dcsimg
Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren.

Zu den Datenschutzbestimmungen

Neue Bosch-Stichsägeblätter mit Hartmetall-Technologie

Besonders robust und langlebig für härteste Einsätze

  • Neue Problemloser fur Holz/Metall sowie fur Schichtpressstoffplatten
  • Neuer Anwendungsbereich fur Verbundwerkstoffe mit Kunststoff
  • Bis zu 20-fache Lebensdauer im Vergleich zu marktublichen Blattern

Bosch erweitert das Sortiment für Stichsägeblätter mit Hartmetall-Technologie um neue Problemlöser: „Progressor for Wood+Metal“ für Holz/Metall und „Clean for HPL“ für Schichtpressstoffplatten. Beide Stichsägeblätter sind die ersten im Markt, die Hartmetall-Technologie für diese spezifischen Einsatzbereiche bieten. Darüber hinaus ermöglicht das Stichsägeblatt „Clean for PlasticComposites“ die Bearbeitung von Verbundwerkstoffen aus Holz und Kunststoff.

Die neuen Stichsägeblätter bieten – wie alle Blätter des Hartmetall-Sortiments von Bosch – Profis verschiedenster Baugewerbe wie Boden- und Fliesenlegern, Terrassenbauern, Zimmermännern und Installateuren wesentliche Vorteile: Ausgewählte Hartmetallsorten und eine spezielle Schweißtechnik ermöglichen zuverlässiges, verschleißarmes Sägen – sowohl von härtesten Materialien wie hochfestem und hochlegiertem Stahl als auch von abrasiven Materialien. Diese Einsatzbereiche können herkömmliche Blätter aus Bi-Metall nicht abdecken. Zugleich verfügen Bosch-Stichsägeblätter mit Hartmetall-Technologie über eine bis zu 20 Mal längere Lebensdauer als herkömmliche Bi-Metall-Sägeblätter.

Schnelle Trennschnitte für jede Materialdicke: „Progressor for Wood+Metal“

Das „Progressor for Wood+Metal“-Stichsägeblatt zeichnet sich durch einzeln aufgeschweißte Hartmetall-Zähne mit einer progressiv zunehmenden Zahnteilung aus. Es ermöglicht damit schnelle Schnitte in verschiedenste Baumaterialien, unabhängig von der Materialdicke. Das Stichsägeblatt eignet sich insbesondere für schnelle, grobe Trennschnitte in Holz/Metall-Verbundmaterialien, beispielsweise mit Schrauben und gehärteten Nägeln durchsetzte oder metallbeschlagene Schalungsbretter.

Problemlöser für zu Ausriss neigende Materialien: „Clean for HPL“

Für besonders saubere Schnitte in Materialien wie Schichtpressstoffplatten, Fassadenbauplatten oder Laminat sind die „Clean for HPL“-Stichsägeblätter konzipiert. Sie verfügen über eine geschliffene Hartmetall-Zahnleiste, die aus zwei in unterschiedlichen Winkeln gegenläufig angeordneten Zahnreihen besteht. Diese Blätter eignen sich damit insbesondere für saubere Schnitte in zu Ausriss neigende Materialien.

Für Holz/Kunststoff-Verbundwerkstoffe: „Clean for PlasticComposites“

Das „Clean for PlasticComposites“-Stichsägeblatt eignet sich für Anpassschnitte in abrasive Materialien. Dazu zählen Holz/Kunststoff-Verbundwerkstoffe wie Terrassenpaneele oder Zaunsysteme sowie mineralisch-organische Verbundwerkstoffe. Dank geschliffener Hartmetallzähne erzielt es gerade bei schwierig zu bearbeitenden Verbundmaterialien zuverlässig saubere Schnitte.

Das umfangreiche Hartmetall-Programm von Bosch umfasst außerdem Stichsägeblätter für weitere spezielle Anwendungen, beispielsweise für hochlegierten Stahl („Endurance for Stainless Steel“), Trockenbau-Werkstoffe wie zementgebundene Faserplatten („Endurance for Fiber Plaster“), Keramik („Special for Ceramics“) und Carbonfaser („Clean for CarbonFiber“).

Die Hartmetall-Stichsägeblätter „Progressor for Wood+Metal“, „Clean for HPL“ und „Clean for PlasticComposites“ sind ab April 2017 im Fachhandel erhältlich. Die Blätter passen zu allen Stichsägen mit T-Schaftaufnahme. Änderungen sind vorbehalten.

Bosch Profi-News.

Verpasse keine Neuigkeiten zu innovativen Produkten, exklusiven Angeboten und nützlichen Services aus der Bosch Profi-Welt.