12v Bohrhammer

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Hallo,

mir ist mal wieder schmerzlich aufgefallen, dass hier eine Lücke im Programm klafft. Mein GSR 12-15 FC scheiterte mit 6mm CYL-9 Mulitkonstruct Bohrern an einer Betondecke. So blieb nur der Umstieg auf den Kabel gebunden Bohrhammer.
Ein handliches Gerät wie der grüne Uneo fehlt für solche Aufgaben meiner Meinung nach im blauen 12v System. Wie sieht es mit Erfahrungswerten aus, wären solche Bohrungen mit anderen blauen 12v Geräten machbar? Ich denke da an GDR 12v-20, GSB 12v-15 oder GSR 12v-20. Insbesondere die Kombination aus EC Motor und Schlagschrauber (GDR 12v-20) könnte ich mir als leistungsstark genug vorstellen.

In 18v gibt es natürlich Möglichkeiten, ich bin aber bislang im 12v Ökosystem zufrieden und will nicht noch in ein weiteres Akku System einsteigen.

Grüße und schönes Wochenende.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Vor ein paar Jahren war ich da auch noch nicht so für und ein wenig skeptisch, aber nach ein paar eigenen Tests sage ich...der 12V auf Basis des Compact fehlt definitiv. Alle Bohrungen (Beton) bis etwa 10mm sind damit zu schaffen...in andere Materialien auch bis 14mm, aber das Hauptaugenmerk liegt bei 6 und 8mm.

Gruß GW

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Hallo,

genau, der schon lange herbei gesehnte GBH 12V fehlt in der Tat schmerzlich.

Bleibt zu hoffen, dass Bosch endlich damit um die Ecke kommt, bevor die Konkurrenz das Kundenpotenzial dafür abgegrast hat. Im gleichen Akkusystem ist ja immer wieder schnell mal was Neues gekauft - wenn erstmal der Einstieg gemacht ist, dann halt womöglich woanders.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1980
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Wuppwopp wo bist du? Dein Thema ruft.
:-))
(bitte nicht so ernst mehmen)

Gruß

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1989
Branche
Schreiner/ Bautischlerei/ Laden-/ Messe-/ Fenster-/ Türenbau
Geschrieben am
Ja,hier....am Start...

Aber was soll ich sagen was hier nicht schon zu genüge genannt wurde?

Vielleicht wird es mal einen GBH 12V geben, vielleicht auch nicht, wer weiß das schon.

Der oft gehorte Satz, "dann musst du ein 18V Gerät nehmen" geht beim Kunden nicht auf.

Der Kunde lässt sich nicht vom Hersteller zwingen, sondern geht mit Sack und Pack dahin wo er ohne Zwang das findet was er braucht.

Im Zweifelsfall dann eben nicht mehr zu Bosch.

Aber wie of soll man das noch erwähnen, wo doch die angebeteten Marktanalysen was anderes sagen.

Gruß WW

"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Die Markanalysen sind eher ein vorgeschobener Grund...denn das stimmt so nicht. Die Dinger würden sich richtig gut verkaufen. Zahlen kann man immer drehen wie man will, wie man analysiert und wen man befragt.

Gruß GW

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
MIch nervt das Thema langsam, ich würde sofort einen 12V GBH kaufen samt passender GDE.
Als Besitzer des GBH 18V-26 F samt GDE 18V-16, will ich nicht mehr ohne Absaugung auskommen müssen.
Extra einen GAS 18V-20 M (Staubklasse) würde ich mir für einen 12V GBH nicht ans Bein binden wollen, das wäre absurd.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, das man den GDE 18V-16 an einen 12V GBH flanscht, dass man extra eine kleinere Version entwickelt aber auch nicht.
Aber vielelicht druckt/bietet am Ende jemand einen Adapter für den roten Amerikaner samt Huckepack Akku-Staubabsaugung an, dann ist das Thema hier eh durch und Bosch hat es wieder mal verpennt.
Die Konkurrenz liest offensichtlich mit, siehe Makita und Festtool bzgl. Akkusteuerung der Sauger und Werkzeugboxxen kompatibler Akkusauger von Metabo...

Dieser Beitrag wurde editiert von am 18.02.2018, 18:58 Uhr
Begründung: Edit

hpz
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1977
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
@slashhammer

^^
beschreibt fast meine Gedanken zu diesen Thema

Es muss nicht immer Blau sein.... ;-)

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Mich schockiert es einfach, dass Milwaukee sogar ständig updates für ihre 12V Geräte anbietet, man bei Bosch aber noch herum eiert.
Gerald weißt gerne auf die vorhandenen Teile im Regal hin, damit hat er vollkommen Recht, aus dem was da ist kann man sicher schnell etwas zusammen stellen und hat schon die notwendigen Erfahrungswerte bezüglich der Standzeit.
Ein überarbeiteter 12V EC Antrieb und den Rest kann man viellelicht vom 18V Compact verwenden, die neuen 12V 3,0 Ah und 6,0 Ah Akkus ermöglichen inzwischen größere Stromfresser.
erstellt von hpz am 18.02.2018, 19:02 Uhr
@slashhammer

^^
beschreibt fast meine Gedanken zu diesen Thema

 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1989
Branche
Schreiner/ Bautischlerei/ Laden-/ Messe-/ Fenster-/ Türenbau
Geschrieben am
Bei den Marktanalysen ist doch auch immer die Frage, WEN ich befrage.

Wenn ich einen Mercedes S-Klasse Fahrer frage ob man einen neuen Fiat Panda braucht, was wird der wohl sagen.

Wenn ich einen ausschließlichen 18V Nutzer frage, ob man einen 12V Bohrhammer braucht, was wird der wohl sagen.

Gruß WW

"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"