8 Stück 12V (10.8V) Akkus auf einen Schlag defekt?

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Bosch Mitarbeiter
Geschrieben am
Hallo Community,
ich habe aktuell ein extrem merkwürdiges Verhalten in meinem 12V-Geräte-Pool bzw. eher Akku-Pool:
Am Freitag habe ich mit diversen Geräten (GOP, GSR, GSA,...) ohne Probleme gearbeitet und meine 8 Akkus (verschiedene Größen, 1.5Ah - 4.0Ah) geladen. Dafür habe ich am Einsatzort zwei AL1130CV Ladegeräte (A) und (B) stehen, beide sind regelmäßig im Betrieb.
Bei meiner Rückkehr am Samstag konnte ich keinen der 8 Akkus mehr laden. Sofort nach dem Einstecken der Akkus blinkt die rote Leuchte.
Die Akkus waren verschieden entladen. Ich habe mit den Akkus dann am Samstag noch gearbeitet - ohne Probleme. Die Akkus können also kaum defekt sein. Die Ladegeräte werden übernacht durch einen Zwischensteckerschalter vom Netz getrennt. Defekt durch Überspannung (Blitzschlag o.Ä.) ist also sehr unwahrscheinlich.

Zurück an meinem Wohnort (15km entfernt) habe ich noch zwei weitere AL1130CV Ladegeräte (C) und (D); auch diese beiden sind regelmäßig im Betrieb. Auch mit diesen Ladegeräten habe ich dann alle Akkus getestet. Fazit: An einem dieser Ladegeräte laden alle Akkus problemlos. An dem anderen lädt ebenfalls kein einziger Akku.

Gibt es irgendeine sinnvolle Erklärung hierfür? Dass 8 Akkus tatsächlich gleichzeitig (über Nacht!) defekt werden ist wohl auszuschließen. Die Ladegeräte können wohl aber auch nicht alle kaputt sein - außerdem laden die Akkus ja an einem der vier Ladegeräte.

Ich bin ziemlich ratlos. Dass grundlos Akkus und Ladegeräte im Wert von ca. 400€ (Neuanschaffungspreis) über Nacht kaputt gehen ist nicht komisch - von den damit einhergehenden Problemen auf der Baustelle mal ganz abgesehen.

Gruß
Marco

Dieser Beitrag wurde editiert von mawo am 03.06.2018, 19:50 Uhr
Begründung: Rechtschreibung

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Bei uns im Nachbardorf hats durch Blitzschlag diverse elektronische Geräte zerstört, kann wohl passieren.
Ich wills nicht verlinken, wer will schaut SHZ, Schleswiger Nachrichten, Blackout nach Gewitter.
Gruss Willy
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Wenn die Akkus an einem der Ladegeräte geladen werden, dann sind die Akkus nicht defekt. Habe ich jedenfalles noch nicht erlebt.

Bei den 1130 bin ich mir nicht so sicher. Da kommt es wohl immer mal vor, dass die mal aufgeben. Ich habe es noch nicht erlebt, aber schon mehrfach gehört. Warum das so ist...kann ich nicht sagen.

Trennt der "Zwischensteckerschalter" zweipolig? Ich kenne genug, die trennen nur einpolig und die Leute meinen das reicht. Klar...ist ja auch Wechselstrom, aber dann sollte man immer die Phase wegschalten.

Die Lader mal an anderen Steckdoen getestet und sind die Kontakte in Ordnung?

Gruß GW
 

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1998
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Bei Gewitter hilft das Umlegen eines Schalters recht wenig. Der Blitz geht durch km Luft und was macht ein Schalter? Egal ob Ein- oder Zweipolig, er trennt die Kontakte wenige mm voneinander. Was wirklich hilf, ist Netzstecker ziehen.

aus dem echten Nordfriesland!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Es ging beim Schalter nicht um ein Blitzschlag

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Bosch Mitarbeiter
Geschrieben am
Hallo,

vielen dank für die Antworten bisher. Ich weiß, dass ein Zwischenstecker kein effektiver Schutz vor Überspannungen ist. Bisher habe ich von den Nachbarn etc. aber nichts gehört. Im Haus sind sonst auch keine anderen Geräte (mit Elektronik!) kaputt. Also gibt es eigentlich keinen Anlass eine Überspannung als Ursache zu vermuten.
Dass an meinem Wohnort (wie geschrieben 15km entfernt vom Standort der Ladegeräte (A) und (B)) aber ein Ladegerät funktioniert und eines nicht, spricht aus meiner Sicht auch gegen die Überspannungstheorie - ohne die Zusammenhänge in den Verteilnetzen exakt zu kennen - ein Schaden durch Blitzschlag über eine so große Distanze (und mehrere Dörfer hinweg) ist wohl auszuschließen.

Die Ladegeräte wurden auch an anderen Steckdosen getestet, selbes Bild. Ich habe auch mit einem Multimeter nachgemessen 235V~.

Gruß
Marco

 

Dieser Beitrag wurde editiert von mawo am 03.06.2018, 21:05 Uhr
Begründung: Ergänzung

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1999
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Wäre zwar ein ziemlich blöder Zufall, aber hast du mal die Ladekontakte im Ladegrät kontrolliert?
Verbogen? Verschmutzt?
Kannst du vielleicht noch mit einem Ladegerät/Akku von einem Bekannten testen?
Die Akkus lassen sich ja eigentlich vom defekt her ausschließen, da sie sich ja an einem Ladegerät geladen werden können.

Gruß Jens
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Bosch Mitarbeiter
Geschrieben am
Hallo, Ich habe noch ein weiteres Ladegerät auftreiben können. Auch mit diesem Ladegerät wurde keiner der Akkus geladen! Der Tipp mit den Ladekontakten war aber goldrichtig. Die Kontakte waren zwar nicht sichtbar verbogen, aber nachdem einer der Prüfungskontakte wieder etwas herausgebogen wurde funktionieren alle Ladegeräte nun wieder! Äußert seltsam, dass auf einmal direkt zwei Ladegeräte eine so große Verbiegung dies Kontaktes aufgewiesen haben, dass das Laden nicht mehr funktioniert hat. Bei den weiteren hinzugezogenen Ladegeräten muss das wohl schon vorher der Fall gewesen sein?! Klingt ein wenig nach einer Schwachstelle. Gruß
Aktivität
Moderator
Branchenerfahrung seit
1971
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Danke für die Rückmeldung. Schön, das es wieder funktioniert.+
Dann kann es ja weitergehen.-)
Weiterhin viel Erfolg.

Gruß
sinus50
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Wartung/ Instandhaltung
Geschrieben am
Überprüfe doch mal die Kontakte in den Akkus. Vllt. hat ja einer der Akkus die Kontakte in den Ladegeräten verbogen.

Grüße 
Jürgen