Akkubohrhammer GBH 36 VF-LI Plus - Testbericht

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin Christian!
Nein, geschont wird nicht, die sind zum Geldverdienen gebaut worden.
Ich habs bei der Bewerbung auch so angegeben, also alles wie abgemacht(:)
Es wird demnächst noch mehr kommen, wenn ich das mit den Fotos hinkriege, da haperts bei mir etwas.
Gruss Willy
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1994
Branche
Elektro-Installation
Geschrieben am
@christian
Danke für Deinen Respekt; wie schon geschrieben, hab mir Arbeit/Projekte für den GBH 36 aufgehoben; auch schon ein wenig "unterbewusst" vor der positiven Info ;-)

Was die Stemm-Leistung anbelangt, bin ich schon auch beeindruckt, wie biestig so die aktuellen 2er rangehen; Auch die der Wettbewerber (scheinen richtige "heiße" Hahnenkämpfe in der 2kg Klasse zu sein);
Klar - richtig Wums, macht es erst in der SDSmax-Klasse... Die bleiben, dann auch "cool"

Jetzt bei Bohren von langen / dickeren Bohrungen kommt halt noch der Drehmoment/Kraftfaktor dazu, wo sich dann die 2kg Maschinen nach und nach verabschieden bzw, unterhalb ihrer Nenndrehzahl laufen und auch in der Schlagenergie abfallen...

Die Thermothematik kommt dann auch noch sehr schnell...

Grüße,
mibu3000
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1994
Branche
Elektro-Installation
Geschrieben am
@willi
Gerade Deinen Testbericht mal in Ruhe gelesen - und die Video's angesehen -> sehr interessant !

... hast Dich ja auch schon ausführlich mit dem GBH 36 in der Praxis beschäftigt und auch schon viel abseits "ohne Schlag" Erfahrungen gesammelt; scheinst auf jeden Fall auch beeindruckt zu sein, wenn ich die Kommentare richtig interpretiere ;-)

Grüße,
mibu3000
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1994
Branche
Schreinerei
Geschrieben am
Zum Anfang ein Danke an BOB für die Auswahl zum Tester des GBH 36. Ich sitz hier schon auf heissen Kohlen und will endlich anfangen zu testen. Momentan wartet er aber noch brav daheim auf seinen Einsatz, da ich noch auf Messe-Montage unterwegs bin.
Allen anderen Testern kann ich nur jetzt schon mal ein riesiges Lob aussprechen. Eure ausführlichen Tests und Berichte sind mehr als informativ und helfen sicher einigen ihre Kaufentscheidung in Richtung Bosch gehen zu lassen. 

Naja....2 Tage noch und dann darf das gute Stück auch bei mir raus und will getestet werden.

Abteilung "T"Raumschiff 2023 / Bergkgeschrey on Tour!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Kleiner Nachtrag, Ergänzung zu meinem bisherigen Testbericht aus der Praxis:
Meine derzeitige Hauptbaustelle, 2 zusammenhängende EFH aus 1850-1970, Sanierung, Umbau.
Alte Wandverkleidungen wurden entfernt, neue OSB-Platte als Träger für Fermacell verlegt und im Bereich der Fenster mit Dübeln befestigt, siehe Bild.
Die ansich schöne Marmorfensterbank wollte der Bauherr getauscht haben, zunächst dachte ich ich könnte sie heraushebeln und beiseite Stellen, die sind sehr teuer, aber es kam anders, da musste ein Stemmgerät her weil die in Stahlbeton lag, blauer harter Beton, siehe Bild, Bild war noch nicht dabei, liefere ich nach.
Ihr seht also zumindest schon mal wie die Fensterbank vorher aussah...
Das stemmen musste vorsichtig gemacht werden weil die aussenliegenden Fensterbankklinker bleiben sollten, also Stück für Stück abstemmen und ja nicht zu heftig.
Es hat gut geklappt, alles weg, aussen alles heile geblieben.
Zum Spass habe ich ein paar alte Bodenfliesen durchbohrt, einmal mit 100% und einmal mit 70% Anbohrfunktion EPC, in beiden Fällen blieben die Fliesen ganz, nur die Glasur bröselte etwas heraus, mein Bohrer war auch nicht neu.
Es gab dort noch diverse andere Dübel, Bohr und Stemmarbeit, nur leider hatte ich niemanden da der fotografierte.
Gruss Willy
Ps: Das versprochene Bild ist jetzt da.


 

Dieser Beitrag wurde editiert von willyausdemnorden am 24.04.2015, 14:45 Uhr
Begründung: Bild

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1993
Branche
Innung, Verband
Geschrieben am
Hallo Willy,

also ist der neuer 36er auch für die feinfühlige Arbeit geeignet.
Alles was ich bisher so lese, sowohl von Dir als auch den anderen Kollegen, ist der GBH 36 VF-LI Plus eine richtige Eierlegendewollmilch.... na Ihr wisst schon was ich meine.

Notiz an mich selbst: Nein Sascha, Du wirst den großen GBH nicht kaufen, Du hast kein wirkliches Einsatzspektrum dafür.

Ich bin gespannt was da noch von Dir kommt, ich hab den Eindruck du wirst noch mehr Positives in der Praxis mit dem 36er erleben.

Gruß
Sascha


Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
ZU GROSSE Maschinen habe ich eher selten kennengelernt, meistens waren es ZU KLEINE Maschinen.
Ja, auf der Baustelle kommt jeden Tag was dazu, heute wieder jede Menge gedübelt, geht ja fix damit und heute nicht mal den Akku tauschen müssen, sehr guut!!!
Gestern im Aussenbereich Stützenfüsse mit 14er Dübel angesetzt, ging auch wunderbar, der hauts einfach durch.
Passanten meinten ich hätte schönes Werkzeug und ohne Akku geht heute ja nichts mehr..ich hab zustimmend genickt und natürlich nach Gebrauch sofort wieder mitgenommen, eine Katastrophe sollte mir ausgerechnet das Testgerät geklaut werden..
Dort verweilt auch ein ehemaliger Dewalt-Propagandist mit Kontakten nach ganz oben, der hat den Bosch nur noch nicht gesehen, das gäb direkt eine Diskussion, kommt vlt. noch, ich berichte dann prompt..lol
Gruss Willy
Ps:
Ich hab grad im Netz gesehen das der Boschhammer nun zu kaufen ist.


 

Dieser Beitrag wurde editiert von willyausdemnorden am 24.04.2015, 07:25 Uhr
Begründung: Nachtrag

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Der Bohrhammer ist nun wirklich fast jeden Tag gebraucht worden, es sind einige Ladezyklen zusammen gekommen, der Leistungsabfall am Entladeende ist jetzt abrupter, so wie ich es von Lion Akkus kenne.
Scheinbar sind die Akkus jetzt erst gut eingearbeitet.
Ansonsten alles Bestens, es gibt nichts zu meckern, der GBH 2-28 hat erstmal Urlaub.
Normalerweise brauche ich einen Bohrhammer nicht immer, es ist etwas Zufall im Spiel das nun ausgerechnet im Zuges des Tests soviel zu bohren und zu stemmen ist.
So langsam wirds mal Zeit eine Reinigung vorzunehmen.
Ich habs mal probiert, zwischen Ladegerät und Koffervorderwand passt ein Akku , 3. Akku?, so grade knarsch hinein.
Gruss Willy






 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Ich hatte die Tage Hilfe von einem Bekannten, der normalerweise im Anlagenbau tätig ist. Er kennt den Hammer von Hilti recht gut da es da wohl welche in deren Firma gibt.
Aber der Blaue hat es ihm angetan. Seine Worte waren..."Deutlich handlicher, gefühlt viel leichter und den kann man sogar noch mit einer Hand halten."
3 Durchbrüche mit einem 18er SDS-plus-7 gingen durch alten Backstein wie Butter. Auch eien Betondecke war eigentlich ein Lacher für die Maschine.
Am Liebsten hätte er ihn sofort mitgenommen...im Koffer...so wie das Ding umgebaut ist. Er kennt das aber auch nicht anders. Seine Koffer sind auch immer gut aufgeräumt.

Im Übrigen weiß ich jetzt auch warum im Koffer kein Platz für einen 3. Akku vorgesehen ist. Die Maschinen sollten ursprünglich alle mit dem alten 3640 ausgeliefert werden. Da passt dann auch kein 3. Akku mehr mit rein. In einigen Ländern wird das auch noch so sein. Daher gibt es diese Aufteilungen in den Koffern.
Die Vermutung hatte ich irgendwann auch mal...aber erst nachdem ich meine Beiträge geschrieben hatte.

Mein Vorschlag zur Lösung ist im Grunde recht simpel. Man nutzt Einsätze für die Koffer.
In der Gussform werden irgendwann die Stege für die Lader weggelassen und man setzt stattdessen einen EInsatz rein, der ein Fach für einen 3. Akku, die Fetttube und den GAL 3680 hat. Das Ganze mit einer Führung an der Ecke des vorhandenen Faches und an einer anderen Stelle.
Das bietet man dann als "GBH 36 V/VF-LI Extension" inkl. 3. Akku an :-)
Die Leute die schon den Koffer haben können die alten Stege einfach entfernen.
Geht nicht? Doch...denn auch bei den großen Bohrhämmern ist ein Teil zusätzlich eingeklickt. Die Abdeckung über dem Meißel-/Bohrerfach.

Gruß GW
 

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Das ist ansich eine schwere Maschine, so dachte ich beim ersten anfassen, aaber man kann sehr gut einhändig arbeiten, ganz wichtig, wir haben nur 2 Hände..eine für den Mann die andere für..
Leider gibt es noch keine Vergleichstests, da kommt dein Beitrag mit dem Anlagenbauer genau passend, ich wollte schon mal wissen wo der neue GBH-Plus leistungsmässig, handhabungsmässig, qualitätsmässig und auch preismässig einzuordnen ist.
Bei Tannengrün gibts eine ähnliche Maschine, die Rote hat etwas mehr Dampf kostet aber auch ca. 50-70% mehr.
Die andern Farben haben eigentlich nichts entgegenzusetzen, so meine Recherche am PC, wenn die angegebenen Werte stimmen.
Ich vermute das der neue GBH ein Renner werden könnte wenn das Marketing stimmen würde.
Zurückerinnert an meine Erfahrungen mit "andern" Akkuhämmern die ich mal mitbenutzen durfte/sollte: Die hole ich nicht wieder aus dem Auto und schleppe sie aufs Dach, nein, entweder kommt meine Neue mit oder ich lege gleich Kabel, meine Kollegen haben eindeutig Fehlkäufe gemacht, Geld verbrannt, selbst mit frisch geladenen Akkus kein Vergleich, man hat den Eindruck das die Akkuleistung grad reicht um das Gerät und sein Schlagwerk selbst in Gang zu bringen und am Bohrer/Meissel nur noch ein Bruchteil ankommt, rein nach Bauchgefühl.
Auffällig ist auch das der GBH 36 derart massiv knallt das ich gestern schon wieder nach dem Gehörschutz getrachtet habe, kommt immer drauf an wo man grad bohrt.
Gruss Willy






 

Dieser Beitrag wurde editiert von willyausdemnorden am 01.05.2015, 06:43 Uhr
Begründung: Änderung