Bohrkrone 2 608 550 077 Schlag oder nicht?

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Wartung/ Instandhaltung
Geschrieben am
Guten Abend,

Ich muss bei mir Zuhause mehrere Dosen senken für die Elektrik.
Dafür habe ich mir die oben genannte Bohrkrone und die Maschine GSB 21-2 RCT gekauft.

Auf FB ist vorhin ein Kleinkrieg entstanden weil die eine Hälfte meint mit Schlag und die andere ohne.

Was ist jetzt richtig? Mit Schlag mit Gang 1? Ich habe heute eine Dose mit Schlag gebohrt und es hat ewig gedauert.
Es ist ein Backsteinmauerwerk.

Wer kann mir Hilfe leisten?
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Mit Schlag, es ist eine Hammerbohrkrone.
Aber nicht mit einer GSB, sondern mit einem GBH.
Sinnvolle Kombinationen sind GSB mit Diamantbohrkrone (dann ohne Schlag), oder aber GBH mit deiner Bohrkrone. Im letzteren Fall dann natürlich mit Schlag.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
Branche
Wartung/ Instandhaltung
Geschrieben am
Ich würde dir zu einer diamantbohrkrone im Durchmesser 82mm raten, und bitte ohne schlag bohren.
Hammerbohrkronen sind dann doch eher was für Beton und Naturstein.
grüße Ronny
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
-
Geschrieben am
Ich habe einen bekannten Elektriker, der stets pauschal eine 82er Bohrkrone empfiehlt. Denn dann ist es komfortabler für ihn die Wanddosen einzugipsen. Dass aber nicht alle Maschinen dafür ausgelegt sind, ignoriert er wissentlich. Und dass man Wanddosen mit etwas Gefühl und ggf. ein, zwei Minuten Meißelarbeit auch problemlos in ein 68er Loch umsetzen kann, ignoriert er auch.

Ich habe mir eine Bohrkrone für meinen GBH 18V-26 F gekauft, die ich laut einer Hälfte hier im Forum ohne und laut anderer Hälfte mit Schlag verwenden sollte. Am Ende zeigt es sich dann doch vor Ort und je nach Wandbeschaffenheit. An mancher Stelle ging es ohne Schlag problemlos. An anderer Stelle mit Schlag in Gang 2. Auch ohne Probleme. Tolles Teil. Eine relativ günstige Bohrkrone hat auch gereicht und ich bin froh keine 90 Euro UVP in die Bosch Krone gesteckt zu haben, die laut Bewertungen deutlich schlechter wegkam.

Deine Maschine sollte eine hohe Drehzahl erreichen, wenn ich das richtig gesehen habe. Dann würde ich ebenfalls eine Diamantbohrkrone (ohne Schlag) empfehlen. Die Möglichkeit fiel bei mir raus, da die Drehzahl des GBH zu gering ist.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1980
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Sind die Zentrierbohrer, die es für die M16 Aufnahmen gibt, eigentlich generell für beides geeignet?
Also mit und ohne Schlag / Hammerschlag?

Dieser Beitrag wurde editiert von squalo am 09.03.2020, 20:48 Uhr
Begründung: *


Gruß

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
-
Geschrieben am
Ich würde jedes Loch mit einem vernünftigen Bohrer (entsprechend der Wandbeschaffenheit) vorbohren. Den Zentrierbohrer dann anschließend nur als "Zentrier-Hilfsmittel" nutzen, aber nicht wirklich zum Bohren.