Bosch Akkubohrschrauber GSB 18 VE-2-LI (zum Bohren; Abgrenzung zu GSB 18 V-

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
 Hallo Community,

ich brauche undbedingt - verlässliche - Kaufberatung für o. g. Modell.

Nach etlichen Tagen des Recherchierens bin ich mit meinen Ansprüchen immer mehr gewachsen, so soll es doch nun (wohl) das Top-Modell unter den Akkubohrschraubern werden.

Allerdings kann ich die Leistung mangels Erfahrung bei AkkuBOHRschraubern schlecht einschätzen.

Kann ich tatsächlich mit diesem Modell (annähernd) mühelos in Stein bohren? Wie muss ich mir das vorstellen - etwa dass ich im Vergleich zur herkömmlichen Bohrmaschine die doppelte Zeit brauche, um bspw. einen 6er Dübel versenken zu können? Ist ein Standart-Bohrhammer um ein Vielfaches überlegen? Ich habe dazu leider keine Videos oder verlässliche Infos im Internet gefunden.

Wenn ihr mir nun sagt, dass man die SchlagBOHRfunktion quasi "knicken" könnte, dann würde ich eher zu einem Akkuschrauber tendieren.

Meine Idee war, meine alte Bohrmaschine wegzuschmeißen, um mit einem Akkubohrschrauber flexibler zu sein. Ich habe nun auch nicht vor, täglich 50 8er-Löcher in Wohnungswände zu bohren. Ich will mich aber auch nicht schwarz ärgern, weil ich "relativ" viel Geld für ein Gerät ausgegeben habe, dass beim Bohren nur mit viel Mühe zu gebrauchen ist.

Und: Wie schätzt ihr den fühlbaren (!) Leistungsunterschied ein zu dem (leicht?) schwächeren Modell GSB 18-2 LI ein? Mir geht es wiederum besonders ums Bohren in Stein/Ziegel. Es gab wohl ein Video auf Youtube, da bohrte jemand mit letzterer Maschine in eine Wohnungswand - und brauchte gefühlt ewig.....ich habe mich total erschrocken.....

Vielen Dank für Eure sicherlich hilfreichen Hinweise!
Gruß, Erich
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo mit dem GSB 18V-2 Li kannst du nur kleine Löcher bohren und das nur mühsam, der beste Akkuschlagbohrer ist der GSB 18VE-2-LI der geht mit hochwertigen Bohrern(ich verwende die neuen CYL5 Bohrer mit Fast Drill) sogar mühelos durch Altbeton!!, wenn mann Kabellos oder kein Strom da ist,ist der GSB 18VE-2LI eine gute Wahl, ich hab ne uralte elektr. Black u.Decker Schlagbohrmaschiene,die schafte nicht mal 12mm in hart gebranten Vollziegel,der GSB 18VE-2Li ging hingegen wie durch Butter!! wenn du ihn auch zum normalen Schrauben nehmen willst,musst du das größere Gewicht in Kauf nehmen, vieleicht wäre es eine Möglichkeit ; in dem du den GSR 18V-Li zum schrauben,Bohren in Metall,Holz usw und den GBH 18V-EC Mauerwerk/Beton nimmst??

Dieser Beitrag wurde editiert von Bosch Experten-Team am 30.08.2013, 19:52 Uhr
Begründung: rechtschreibung

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Schlosserei/ Stahl-/ Metallverarbeitung
Geschrieben am
 Moin,

was für Wände hast du Beton, KS oder was anderes?
Zum Bohren ist eine Schlagbohrmaschine oder in Beton ein Bohrhammer, einem Akkubohrschrauber eigentlich immer überlegen!  Wenn du Stromanschlüsse greifbsr hast wäre eine vernünftige Schlagbohrmaschine oder halt Bohrhammer zusammen mit einem leichten Akkuschrauber (vielleicht sogar 10, 8V) ne gute Kombination. 

Gruß Heiko
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
 Hi Juri,

erstmal vielen Dank für die hilfreiche Antwort! Dann werde ich wohl lieber tiefer in die Tasche greifen und doch den GSB VE nehmen....

Ich dachte beim "normalen" Schrauben eher an den Bosch GSR 10,8-2-LI - natürlich nicht für "Extrem-Schrauben", aber der scheint mir doch viel handlicher zu sein.

Ach ja:
Was hältst Du / Ihr davon, den Schrauber günstiger z. B. bei ebay zu kaufen? Ich vermute stark, dass es sich dort um UK-Modelle handelt, es scheint aber, dass man dennoch die 3jährige Garantie von Bosch bekommt.

Gruß
Erich

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
 Hallo Heiko,

ich will mir eher auch für die Zukunft einen Akkubohrschrauber anschaffen, damit ich nicht immer den Bohrhammer für jedes noch so "unbedeutende" Bohrloch rausholen will. Als Bohrhammer nutze ich ohnehin den Bosch Bohrhammer GBH 2-28 DFV. Mir geht es eher um die "eierlegende Wollmilchsau", d. h. ein starkes Gerät, mit dem ich größere Schraubarbeiten und gelegentliche Bohrarbeiten durchführen kann.

Ich will aber keinen Akkubohrschrauber kaufen, bei dem man in der Praxis das Bohren quasi vergessen kann, weil es in 90 % der Fälle nicht klappt.

Gruß
Erich

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstige Holzverarbeitung
Geschrieben am
Hallo Erich,

schwierig.... ;-)

Du sprichst von einer Bohrmaschine.
Geh ich richtig in der Annahme, du meintest eine Schlagbohrmaschine (die du bis jetzt verwendest).
Da wäre es nett, wenn man wüsste womit man es zu tun hat (Modell, Marke).




Zum GSB 18VE-2-LI

- diesen gib es ab dem 01.09,2013 als überarbeitetes Modell.
Er hat einen deutlich verbesserten zweiten Handgriff (der vom alten konnte u.U. verrutschen, das geht mit dem neuen --- Zahnung --- nicht mehr).
- Zusätzlich hat er mit ERC eine "Absicherung" gegen den Rückdrehmoment.


Rund ums Haus ist der GSB 18VE-2-LI fast etwas overdressed.

Solltest du nicht wirklich auch in Beton bohren wollen (wobei ich hier eher grundsätzlich zu einem Bohrhammer tendiere), dann langt dir entweder der GSB 18V-LI oder der neue GSB 18V-2LI.

Hier würde ich sogar zu dem aktuellen GSB 18V-2LI tendieren, ich konnte ihn schon ausprobieren (sogar in Beton).
Klar macht er dort nicht eine so gute Figur, aber in Ziegel geht er allemal.

Dafür sind die zwei Schrauber aber auch wesentlich kompakter, leichter und handlicher, was im Alltag meist von Vorteil ist.

Gegenüber dem GSB 18V-LI hat er ein paar Schwächen weniger (sind aber nur recht kleine ).

Für das gesparte Geld wäre die Empfehlung dieses in den GBH 18V-EC (Sologerät) zu investieren Gold wert.

Nichts ist beständiger wie die Veränderung!

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am

Hallo Erich,

der Bohrfortschritt (Zeit) beim Schlagbohren ist nicht nur maschinenabhängig (Leistung, Drehzahl, Schlagzahl), sondern auch von weiteren drei Faktoren.

Bohrwerkzeug (Dicke, Qualität etc.)

Bohrmedium (Materialbeschaffenheit der zu bohrenden Wand, Decke etc.)

Anpressdruck

Tatsächlich entspricht ein guter Akkuschrauber sicher beim Schlagbohren einer kleineren Netzmaschine, sollte aber aufgrund der Belastung der Maschine wirklich nur als gelegentliche Lösung Verwendung finden.

Deine Dübellöcher bis ca. 12 mm schaffen sicher beide Probanten in allen "weicheren2/abrasiven Materialien, als da wären:

Ziegel aller Art, KS, Porenbeton, Mörtelfugen, Putz etc.

Mit Hammerbohren in Beton hat das Schlagbohren jedoch herzlich wenig gemeinsam, und kann damit auch nicht verglichen werden.

Über die Suchfunktion oben rechts findest tolle Beiträge hierzu im Forum.

Trotzdem will ich dich in dem Gedanken eine "alte Schlagbohrmaschine" durch einen Akku-Schlagbohrschrauber zu ersetzen ermutigen.

Das geht u. U. schon, jedoch was ist eine "alte Schlagbohrmaschine"?

Spekulationsmodus on

Diese war mit Beton in ihren besten Zeiten sicher schon überfordert und dem Akku-Schlagbohrschrauber tut man es auch nicht gerne oder aber wenn, dann nur selten an.

Spekulationsmodus off

Zum gefühlten Vergleich der zwei o. a. Geräte kann ich nichts sagen, da ich keines der Geräte "fühle" :-).

@Juri,

was ist "Altbeton"?

Gruß

Uwe

Erg,: da schreibt man sich die Finger wund, wird drei Mal vom System eliminiert, der Hermen ist eh immer schneller und dann gräbt der Threadstarter so ganz nebenbei noch nen GBH 2-28 aus :-))).

 

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
bei ebay sind nicht alle UK, viele Deutsche Händler verkaufen über ebay,kannst mal beim Rödl anrufen, also kann dier den GSB 18VE-2-LI mit CYL 5 Bohrer mit Fast Drill  nur wärmstens empfehlen!!, zuhause nutze ich auch nur Ihn, mir geht es immen auf die Eier wegen paar Löcher Kabel holen, kauf dier am besten die neue Version
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstige Holzverarbeitung
Geschrieben am
Vielleicht helfen dir folgende Videos um die Bohr und Schraubleistungen eines mittleren Akkuschlagbohrschraubers besser einschätzen zu können.
(es handelt sich um den GSB 18V-LI und dem PSR 18 LI 2 der dem GSB kaum nachsteht).







Nichts ist beständiger wie die Veränderung!

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
@Uwe

wenn Beton älter wird,wird er immer härter(Altbeton) besonders wie bei mir wenn noch Kies reingemischt wurde