Drehmomentschrauber
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo, wir suchen einen Drehmomentschrauber zum verschlissen von Kunstoffverschluss-Schrauben
Im Drehmomentbereich von 1,8 bis 5 Nm d.H. wir haben zwei Schraubfälle 1,8Nm und 4,8 Nm.
Vom Handling würde ein Ixo oder GSR Mx2Drive ab besten passen, dort fehlen jedoch die Drehmoment Möglichkeiten – wobei es für den IXO ja einen Drehmomentaufsatz gibt leider ohne Nm angaben.

Was kann Bosch da bieten.








Aktivität
Branchenerfahrung seit
2000
Branche
KFZ-Industrie
Geschrieben am
Hallo,

prinzipbedingt lässt sich über die Rutschkupplung des IXO oder allen anderen standart Schraubern kein definiertes Drehmoment einstellen.

Für solche Fälle gibt es von Bosch die EXACT Reihe: www.bosch-professional.com/de/de/iwocs/industrie-akku-schrauber-exact-2478882-ocs-c/

Preislich liegen die Schrauber allerdings in einer ganz anderen Liga.

Evtl. könntet Ihr auch versuchen über einen Drehmomentmessgerät die passende Stellung der Rutschkupplung des IXO bzw. GSR 10.8V (http://www.bosch-professional.com/de/de/gs...li-33303-ocs-p/) herauszufinden.

Allerdings wird sich diese im laufe der Zeit verändern (das Drehmoment wird kleiner).

Grüße
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstige Holzverarbeitung
Geschrieben am
Es gibt auch Drehmoment-Torsionsstäbe.
Diese fangen Drehmomentspitzen ab, dadurch kann der dremoment vom Gerät etwas höher eingestellt werden und muss nicht so exakt sein.
Ob es allerdings diese Torsionsstäbe mit einem so geringen Drehmoment gibt weis ich nicht, ich kenne die nur vom Reifenwechseln, dort haben die aber logischerweise deutlich höhere Dremomentwerte.

Ich werf allerdings ein, das es bei so geringen Drehmomenten kaum Geräte oder Vorschaltgeräte gibt, die diese Werte zuverlässig liefern können (zu einem geringen Preis), vor allem kein Akkuschrauber aus dem "Normalprogramm".

Da muss man tatsächlich tiefer in die Tasche greifen und sich z.B. einen Bosch Exact 7 (1,5 - 7 Nm) kaufen. Dieser wäre von den Drehmomenten ideal, kostet aber 610,00 E + Steuer.
(Holger hat ja den Hinweis schon gegeben).

Aber auch hier sind das die Drehmomentwerte für den harten Schraubfall.
Jetzt frag ich mich aber ob bei deiner Anwendung überhaupt ein harter Schraubfall vorliegt.

Das ist übrigens auch der Grund, warum bei allen Akku(bohr/schlag)schraubern nur Indexzahlen (z.B 1-21) drauf stehen und keine NM-Werte, weil das so nicht funktionieren würde (harter / weicher Schraubfall, unterschiedliche Materialien,...).

Um definierte und absolut exakte Werte in diesem Nm-Bereich zu bekommen (1,8- 4,8Nm ist ja nicht wirklich viel) werden speziell abgestimmte Geräte benötigt.
Exakt bedeutet in diesem fall, auch auf das Material und die NM-Werte.

Dieser Beitrag wurde editiert von Hermen am 21.06.2013, 07:02 Uhr
Begründung: .


Nichts ist beständiger wie die Veränderung!