GBH 18V-EC oder reicht GBH 18V-20 ?

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Hallo Community,

ich ziehe in den nächsten Wochen um und wollte mir nun eine Schlagbohrmaschine kaufen um in der neuen Wohnung für TV-Aufhängung/Regale etc. eine vernünftige Maschine zu haben. Eine Bosch GSR 18V-EC ist bereits in meinem Besitz sodass ich natürlich an ein Gerät aus diesem Ökosystem gedacht habe. Hier stehen meines erachtens zwei sinnvolle Geräte zur Wahl jeweils ohne Akku in der L-Boxx: GBH 18V-EC für X€ oder GBH 18V-20 für 0,75*X€

Zu welchem Gerät würdet ihr für den Heimwerkerbereich raten? Es geht vor allem drum hier und da mal nen paar Löcher für Regale/Wandaufhängungen etc. zu bohren.

 

Dieser Beitrag wurde editiert von cver am 29.04.2020, 12:04 Uhr
Begründung: Forenregeln

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
KFZ-Industrie
Geschrieben am
Moin cver,

erstmal ist ein GBH keine Schlagbohrmaschine, da gibt es ebenfalls was, allerdings sind die als Akkugeräte dann GSBs, und lohnen irgendwie nur bedingt in dienem Fall ;)

Dann, bitte mal die Preise raus nehmen, das ist hier nicht gern gesehen (Forenregeln), gib es einfach als Verhältnis an, was ja bei dir recht einfach gerechnet werden kann. Preis X und Preis 0,75X ;)

Ich persönlich würde das davon abhängig machen wie du die Nutzung siehst, und wie die Wände aufgebaut sind.
Ich habe in meinem Haus Wände, da kann ich mit dem GSR 12V-15 und nem passenden Bohrer ohne Schlag bohren, da spare ich mir nen GBH komplett, und ich habe Wände, da brauche ich nen GBH mit gutem Bohrer um überhaupt rein zu kommen.
Jenachdem wie das bei deiner neuen Wohnung aussieht, ist die Frage auch ob der GBH so überhaupt für diese Nutzung notwendig ist.
Dann kommt hinzu, dass die Frage auch sein kann, wie sauber muss es beim Bohren bleiben?
Wenn es sehr sauber sein soll, würd eich halt eher einen GDE 16 dazu einplanen, und der kostet auch wieder Geld, was wiederum bedeutet, du musst dann überlegen ob der Preis X plus GDE noch ok ist, oder ob du damit autoamtisch bei 0,75X + GDE landen willst/musst.
Die Königsausführung wäre dann ein GBH 18V-26 mit passender GDE 18V-16, da hast du dann das Rundum-Sorglos Gerät, mit dem du aber auch einiges mehr als nru ein paar Löcher in die Wand machen kannst ;)
Denke aber, das sprengt den Preisrahmen etwas, da reden wir dann von etwa 1,6X für den GBH18V-26 mit der GDE 18V-16 in einer L-Boxx 238.

Das du für den GBH so oder so SDS-Bohrer und ggf. Meißel (wenn nötig) brauchst ist dir sicherlich klar ;)

Bleibt es bei der Entscheidung zwischen GBH 18V-EC und 18V-20 würde ich nach Preis gehen, denn für ein paar Löcher im Jahr, ist der 18V-20 natürlich auch ausreichend.
Vorteil des EC ist dann noch die Größe, bzw. dessen  geringere Größe, der ist halt auch da noch einsetzbar woe der 20er wegen dem Aufbau vielleicht zu lang ist ;)

Das mal so als meien Gedanken zu dem Thema.

MfG Christian

Aktivität
Moderator
Branchenerfahrung seit
1971
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Bei dieser Fragestellung würde ich klar den GBH 18V-EC empfehlen.
Ein handlicher und vielseitiger Bohrhammer, den ich seit vielen Jahren immer wieder gerne einsetze.

Für den schon vorhandenen GSR 18V-EC würde ich zur Ergänzung gute MultiConstruktion-Bohrer anschaffen.
Mit diese Kombination kommt man in der neuen Wohnung schon recht weit.

Viel Erfolg und einen guten Umzug.

Gruß
sinus50
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Vielen Dank für die Antworten. Ich werde es zunächst mal mit dem Akkuschrauber und guten Bohrern probieren, da ich aktuell nur in Wände bohren muss. Wegen Dachgeschoss ist eine Betondecke ohnehin nicht vorhanden. Wenn Bedarf nach etwas mehr Leistung besteht werde ich denke ich auf die EC-Variante des GBH gehen da diese denke ich ein gutes Mittelding darstellt. Ich werde dann aber der auch noch geplanten Anschaffung der 18V-Handkreissäge sowie 18V-Stichsäge mehr Priorität einräumen.

PS: Das Haus ist ein Bau aus den 70er Jahren mit gewöhnlichen Kalksandsteinen!