GKS 10,8 Schlitten unterschied zur PKS 10,8 , Warum ?

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo, habe von bosch viele Geräte mit 10,8 Volt in der Blau Serie. Habe mir jetzt die Gks 10,8 gekauft. Warum hat
die Gks 10,8 vorne als Linienführung nur so eine Kerbe ? Bei der PKS finde ich dies besser gelöst, da sieht  man einfach besser sieht wo man lang schneidet. ( Siehe Bild )

Hat die Kerbe vorne am schlitten bei der GKS was spezielles zu sagen  oder warum der unterschied zur PKS.
Hab nur ein Bild von der PKS angehängt. 

Dieser Beitrag wurde editiert von Bosch Experten-Team am 26.11.2016, 16:15 Uhr
Begründung: verschrieben

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Ich kenne beide Sägen nicht, aber so eine Dreiecksskerbe würde mich irritieren weil nicht weiss wo genau läuft denn das Sägeblatt??
Meine Sägen haben einen rechteckige Nut die die Stärke des Schnittes hat, da sehe ich sofort wo was läuft.
Eine Dreiecksskerbe würde ich zurechtfeilen bis die mit dem Blatt übereinstimmt.
Gruss Willy
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Ok, danke für die Antwort. Aber bei der GKS ist die Kerbe ca 1 cm Breit. Ich verstehe nicht warum das so ist . 
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
2006
Branche
Ministerium/ Verteidigung/ Feuerwehr
Geschrieben am
Moin,

die beiden Kanten sind die Marken für 0° und 45° Gehrung. In der BDA sind die im Bild auf Seite 3 bzw. in der Liste auf Seite 9 als Nummern 11 und 12 bezeichnet.

Gruß
kuraasu

Dieser Beitrag wurde editiert von kuraasu am 27.11.2016, 10:38 Uhr
Begründung: Zeilenumbrüche repariert

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Naja , ich finde das bei der PKS besser gelöst weil es einfach besser zu sehen ist. Das hat Bosch bei der GKS wohl
gepennt. Die GKS gab es ja zuerst und die PKS kamm später und ist eine weiterentwicklung von der GKS. Die Pks hat ja auch noch einen Zusatzgriff der der Gks auch fehlt. 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Wüsste jetzt echt nicht wofür man bei dem Gerät einen zweiten Handgriff braucht... Und mit der Markierung hatte ich auch nie Probleme, hat bis jetzt immer gut funktioniert...
Hendrik
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Also ich habe ja nun zwei davon...und eine auf Nass umgebaut. Aber was ich nie vermisst habe...war ein zweiter Handgriff. Zumla man beim Schneiden mit Führungsschiene die zweite Ahnd auch mal auf den Adapter legt und so bene zusätzlich führt.

Auch die Kerben...sind bei der Säge so sinnvoll wie Kerben in der Bettkante. Nie wirklich dran orientiert...denn man kann sehr gut auf das Sägeblatt schauen und das ist mein Anhaltspunkt...nicht die Kerbe vorne.

Die einzigen "Nachteile" dieser Säge sind die mehr als düftige Auswahl von Sägeblättern seitens Bosch...an dem sich bis Heute Nichts geändert hat und das Problem mit dem "im Kreis sägen", bzw. den verzogenen Sägeblättern.

Gruß GW
 

Dieser Beitrag wurde editiert von higw65 am 27.11.2016, 17:29 Uhr
Begründung: *


ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1997
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Denke mal der zweite griff der PKS ist für Hausfrauen und Kinder gedacht.

Denn so viel Kraft hat die GKS (und ich denke mal die PKS auch) sowieso nicht das ich eine zweite Hand brauche um das Ding zu schieben.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Der zweite Griff bei der PKS ist für den Fall, daß jemand mal das Sägeblatt so montiert, wie es in der Ersatzteilzeichnung angegeben ist.^^
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Jetzt mal ohne Witz im vollen Ernst, ich hab das mal gemacht.
GROSSER FEHLER, NICHT!!! nachmachen oder auch nur probieren:
Eine grosse Festo 400v Handkreissäge mit 500mm Blatt lief falsch herum. Ich wusste damals als lehrling noch nicht wie man sie umpolt und ich war allein in der Halle.
Also Blatt runter und falsch wieder drauf.
Säge extrem festgehalten, ca. 10cm weit gesägt und das knallte es aber richtig und das Blatt war im Holz verkeilt..
Tu ich nie wieder!!
Nein, so wie in der BDA angeben wirds auch mit dem Zusatzhandgriff nichts werden!!
Ich verstehe einfach nicht wie man das öffentlich stehen lassen kann..auch wenn man bei Tauchsägen mal ein Stück rückwärts fahren kann...es ist gefährlich!!!
Gruss Willy