GTS 635-216 mit GAS 18V-10 L PROFESSIONAL

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstige Holzverarbeitung
Geschrieben am
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Da meine PTS10 den Geist aufgegeben hat, ist die GTS 635-216 bei mir eingezogen.
Da ich mir einen Sauger anschaffen möchte, aber kein Riesending brauche, habe ich an den GAS 18V gedacht.
Wir haben ausserdem einige Räumlichkeiten ohne Stromanschluss, aber genügend 18V Akkus, so dass wir nicht jedesmal die lange Kabelrolle mitnehmen müssten.

Nun meine Frage: Hat jemand von euch Erfahrung mit der Kombination Säge GTS 635-216 /  Akku-Sauger GAS 18V 10 L?
Reicht die Saugleistung für diese Säge aus?
Anschliessen sollte man den Sauger können, da gemäss Beschreibung beide Click & Clean haben.

Danke für eure Inputs

Markus

 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Hallo Markus :D

Wegen den Akkus hätte ich einen kleinen Hinweis bezüglich der "Laufzeit". Wie lange möchtest du denn an einem Stück arbeiten? Genügend Akkus ist ein denbarer Begriff^^
Bosch gibt eine Laufzeit um die 4 Minuten pro Ah an. Das bedeutet das man mit einem 5Ah Akku bis zu 20 Minuten arbeiten kann und dann ist dieser leer, richtig schön warm und muss erst zum Laden abkühlen. Bei mir hat das Zeitweise 10 Minuten aufwärts gedauert und das Aufladen der 5Ah Akkus ist auch nicht in wenigen Minuten erledigt. Also Akku leer gesaugt und gleich Laden funktionierte bei mir nie. Ich hatte immer mehr leere Akkus vor den Ladegeräten liegen als ich überhaupt Laden konnte. Für ein durchgäniges Arbeiten benötigte ich immer 5x 5Ah Akkus nur für den GAS 18V-10 L.

Mir persönlich ging das nach kurzer Zeit auf den Keks und darauf hin habe ich mir 2x 12Ah ProCore Akkus geholt und damit kann man ebenfalls durchgängig Arbeiten. Laufzeit von GAS 18V-10 L und Ladezeit von den 12Ah Akkus in Verbindung mit dem GAL 18V-160 C sind fast identisch und für mich am angenehmsten bisher und seit dem bin ich - bis auf die Nutzung mit dem GHO 12V-20 sehr zufrieden. Für den GHO (12V Akkuhobel) ist entweder der Sauger zu schwach, der Schlauchdurchmesser zu gering... ich weiß es nicht. Je nach Holzart und Abtragsleistung ist innerhalb weniger Minuten bei mir der Schlauch verstopft. Selbiges gilt dort auch mit dem mitgelieferten "Staubsack". Ansonsten konnte ich bisher meine sonstigen Geräte, wo man Absaugen konnte, bis auf Kleinigkeiten alles mit dem GAS 18V-10 L "sauber halten" :D

Hoffe das dir diese kleine Info am Rande ein wenig weiter hilft und du nicht nachher genauso fragend da stehst, wenn nicht genügend Akkus vorhanden sind *kicher* War auch der Meinung, das ich "genügend" 18V Akkus hätte - bis der Sauger dann da war :D

Aber feines Gerät! Achte darauf das du den mit den Rollen und dem ganzen "Zubehör" bekommst damit du auch die 12V Akkus nutzen kannst.

LG
Alex

Dieser Beitrag wurde editiert von neuer Benutzer am 17.06.2021, 13:24 Uhr
Begründung: asd


.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Ich finde den Akkusauger in 18V fürs kleine Geschäft, eben mal absaugen, auch mal etwas dickeres Absaugen (Hobel, Handkreissäge..)
geht schon.
Für den schmalen Taler ist der Bosch Gas 18V-10 gut, auch grad auch für mobil.
ABER..kommt noch:
Ein richtiger Sauger, Industriesauger, darf gerne 240V haben, deine Kabeltrommel für die GTS ist doch da ?
Selbst diese eine Steckdose würde noch für beide Sägen aber mit Zeit versetzt, (16a ? ), erstmal Sägen dann Sauger, beide zusammen schalten, klappt schon.
Was meine ich mit "Industriesauger ", es gibt noch schmälere Talerchen (:)
Die Dingen sind zwar nicht im Gewerbe, aber die billigen Dingen machen das was sie sollen.
An der "echten Tischlerei" haperts eh an Geräten, leider.
..
Eine andere Sache:
Es gibt beim Bosch Akkutechnik im Biturbo Gang, alles über "kabellose Freiheit", für echte Männer, für Experten, im Bau (:)
Aber wo bitte ist der Akkusauger mit Biturbo, Industriesauger im Gewerbe, 58mm Abstutzen, M-Klasse, Staubsack..???
Wo bleibt der Gas18V-10 ???????????????
Es hapert immernoch noch den richtigen GERÄTEN !!!!
Gruss Willy
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Willy... das ist aber auch eine coole Idee *grins*

BiTurbo GAS :O da saugt sich dann der Schleifer (GSS/GEX) durch Unterdruck gleich am Werkstück fest :)))))))))

Aber Recht hast natürlich! Der Markt für solche Geräte ist auf jedenfall vorhanden! Vor allem wenn man dann die Akku Sauger in Verbindung mit der kommenden 18V GTS oder 18V GCM nutzen möchte. Die machen ja schon ganz schön Dreck^^
Und eine bessere Schutzklasse wäre auch nicht so verkehrt.

.

Aktivität
Moderator
Branchenerfahrung seit
1971
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Guten Tag Markus,

Glückwunsch zur neuen Säge und viel Freude damit.
Zur Garantieverlängerung hast Du sie ja sicherlich schon registriert? :-)

Zur Absaugung gab's ja schon einige Hinweise hier, auch zu den Akkulaufzeiten.
Ich selber setze den GAS 18V-10 gerne mobil bei überschaubaren Arbeiten ein, sowohl beim bohren, sägen und schleifen.

Von daher würde die ins Auge gefasste Kombination schon gehen. Allerdings würde ich den Akkusauger eher zusätzlich sehen und trotzdem über einen 230V-Sauger nachdenken, auch in Hinblick auf den Komfort. Willy hat dazu ja auch schon geschrieben.

Wie ist denn die PTS 10 abgesaugt worden?

Gruß
sinus50

Dieser Beitrag wurde editiert von sinus50 am 17.06.2021, 20:04 Uhr
Begründung: f

Aktivität
Branchenerfahrung seit
2000
Branche
Landschaftsdesigner
Geschrieben am
Hallo Markus,

ich sehe es ähnlich wie Willy und Bernhard und halte den GAS18-10 aus den o.g. Gründen für grenzwertig respektive zu akkuhungrig.

Auch meine GAS18-10 werden nur mobil für die GKT18, GKS65 oder ab und an (selten) für den GSS18 eingesetzt, evtl. künftig für die beiden Akku-GEXe (wobei die erstaunlich wenig stauben mit Sack).

Da du ja, wie von Willy beschrieben, deine GTS mit Strom versorgen mußt, würde ich auch einen Kabelsauger nehmen, allerdings in Kombi mit einem Zyklon. Bei Youtube gibt es nicht wenige Videos mit rollbaren Saugi-Zyklon-Kombis, die nicht viel Platz brauchen. Ich suche gleich mal..

Grüße

Ein Leben ohne Yeti ist möglich, aber sinnlos.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
2004
Branche
KFZ-Industrie
Geschrieben am
Servus Markus!

Auch ich würde dir zu einem Netzsauger in diesen Fall raten. Am besten mit Einschaltautomatik und lass von einem Elektriker ein anständiges 10m Kabel dran machen. Dann ist der Sauger die Kabeltrommel.

MfG

Mia san fucking mia!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
2000
Branche
Landschaftsdesigner
Geschrieben am
@Markus: hab auf die Schnelle nur das Video von Pero gefunden

https://youtu.be/lTEPRhLFS3k

Normalerweise sitzt der Staubsauger auf nem Wägelchen mit Rollen und der Zyklon mit Faß nebendran. Unser Berti hier im Forum hat das noch besser umgesetzt mit einem GAS35 plus nem Zyklon auf ner LB obendrauf.. 

Grüße

Ein Leben ohne Yeti ist möglich, aber sinnlos.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
2000
Branche
Landschaftsdesigner
Geschrieben am
https://www.bosch-professional.com/de/de/community/category/prototyp-l-boxx-zyklon-abscheider/13403549-t#main

Ein Leben ohne Yeti ist möglich, aber sinnlos.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstiges Baugewerbe
Geschrieben am
Der GAS steht zwar im Bus im Regal, aber ist eigentlich ein Kinderspielzeug.
Ein neues Modell für die großen Akkus mit etwas mehr Leistung wäre nicht schlecht.
Der mit den Rollen hat der etwas mehr "Bumms" als der alte oder nur mehr Zubehör?