Kaufberatung Nass- / Trockensauger

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1997
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Der Sauger ist inzwischen eingetroffen und hat sich einer ersten Begutachtung unterziehen müssen. Falls es von Interesse ist und nicht der Hausordnung widerspricht (wegen der falschen Farbe *g*), kann ich zumindest vom Unboxing ein paar Bilder einstellen und meine ersten Eindrücke schildern.

Ob es noch zu einem richtigen Praxiseinsatz des Saugers kommt, weiß ich nicht - ich bin mir noch unschlüssig, ob ich ihn behalte.

Gruß
Steffen
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Steffen,

ich hätte schon Interesse an einem kurzen Bericht. Ich hoffe, da der Vac20 schon mal Thema hier im Forum war, daß dies nicht der Hausordnung widerspricht (vor allem, da Du Ihn ja scheinbar nicht behalten willst, sondern dann evtl. zu einem Blauen greifst  :-)   ). Themen-Überschrift: Warum ich mir einen GAS XY anstatt eines AdvancedVac20 gekauft habe...

Gruß


Mark
 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Du kannst es ja evtl. in dem Thread "Über den Tellerrand geschaut" veröffentlichen... Denke, daß müßte in Ordnung sein.

Gruß


Mark
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Kraftfahrzeughandel/ -reparatur
Geschrieben am
Der vorauseilende Gehorsam ist bei manchen schon recht ausgeprägt. Ein Forum lebt von Beiträgen - und hier steppt nun nicht gerade der Bär. Wenn ein grünes Bosch-Produkt als Wettbewerber vom blauen Produkt nicht besprochen werden darf, ist erdogansche Paranoia eingezogen.
Es gibt außer Blau auch andere Farben ... und Bosch wird davon profitieren (falls dies Forum überhaupt jemand interessiert), wenn hier auch andere Farben besprochen werden, da es ja fast immer auf einen Vergleich mit Blau hinausläuft.
 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Ich empfinde dies nicht als vorauseilenden Gehorsam, sondern als Bestandteil der Netiquette. Dies ist weder Steffens noch mein Forum, und Fragen kostet nix. Das Bosch blau davon evtl profitiert (nicht immer, wenn man sich hier so manchen Testbericht durchliest), mag sein, ob es gerne gesehen ist, weiß ich nicht. Daher vorher fragen.

Gruß


Mark
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1993
Branche
Innung, Verband
Geschrieben am
Hallo in die Runde,

ich sehe hier eigentlich kein Problem das Unboxing eines Mitbewerberproduktes zu zeigen viele von uns haben Bosch-Sauger Zuhause und wissen was im Paket drin war. Wir wissen auch das wir bei unseren Profigeräten einiges Zubehör nicht haben was bei den Heimwerkergeräten als Lockmittel beigelegt wird, teilweise sogar Funktionen an dern Geräten sind die wir nicht haben, aus dem einfachen Grund weil wir sie nicht benötigen oder es Funktionen sind die wenn sie auf die gewerblichen Bedürfnisse hin optimiert werden würden den Preis ins unermäßliche steigern würden, wenn sie dann den Anforderungen angepasst werden müssten.

Wir kaufen solche Spielereien hier und da auch dazu und freuen oder ärgern uns dann wenn sie das tun was sie sollen oder eben nicht lang genug durchhalten.

Vielleicht kann man ja auch jemanden dazu bewegen nach dem Unboxing der AdvancedVac 20 ein Gerät aus dem blauen Bestand vorzustellen was der Leistungsklasse entspricht um Unterschiede aufzudecken.

Gruß
Sascha

Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hi!

Ich wollte kürzlich hier was schreiben, dann ging das aber aufeinmal so fix mit deinem Kauf - da hatte ich es dann verworfen.

Jetzt wo du den AdvancedVac20 hast, und scheinbar auch massive Zweifel an diesem Gerät, meine Empfehlung: schick ihn zurück.

Das ist in meinen Augen ein ganz klares Hobbygerät (und auch so typisch-bieder-deutsch präsentiert: Mutti macht die Sauerei in der Waschküche weg und Papi bläst das Laub aus dem Eingang... Könnt jedes mal k*tzen wenn ich solche Werbebilder sehe...) mit dem man gelegentlich mal Bohr-, Schleif-, und Säge-Staub bei kleinen DIY Projekten und kleinen Renovierungen absaugt. Und wenn mal irgendwo ne Pfütze steht kriegt man die auch mit dem Teil in den Griff. Von mir aus sogar noch etwas (trockenes) Laubblasen - aber das war es dann auch schon.

Damit dauerhaft einen Langhalsschleifer absaugen oder der dauerhafte Einsatz bei Sanierungsarbeiten - das halte ich für fahrlässig. Zum einen ist das Teil dafür nicht gemacht, zum anderen saugt man ja gerade deshalb ab, weil man sich nicht dem Staub/den Partikeln aussetzen will. Dafür dann jedoch einen Sauger zu benutzen der diese nicht sicher in sich behält (Filter/Staubklasse?) - das ist dann das berühmte Pflaster gegen Krebs.

Ich würde - gerade mit Blick auf den Langhalsschleifer - dringend zu einem entsprechenden Sauger raten - wenn das Budget wirklich soo eng ist, wenigstens einen M ohne AutoClean. Aber zu empfehlen wäre defintiv M und AC.

Theoretisch könnte man sogar über H nachdenken, abhängig davon was da für Farbe etc. auf den Wänden ist - aber lassen wir die Kirche mal im Dorf. ;)

Mal ganz allgemein zu Staub:

Ich hab als jugendlicher mal mit Veilchen bzw. Königsholz, und das war lange bevor es 2016 auf die Cites Liste gekommen ist, gebastelt. Ich habe mit einer Ur-alten AEG Stichsäge und Feilen und Raspeln im elterlichen Werkkeller daran rumgemacht. Meine Hände, Arme irgendwann auch das T-Shirt waren wirklich voll mit violettem Staub. Irgendwann fingen Hände und Arme an zu jucken, wischt man halt mal ab. Irgendwann musste ich niesen... Was ich dann im Taschentuch gesehen habe... - ich will nicht wissen wie viel Staub meine Lunge an diesem Tag "gefressen" hat.

Seither habe ich eigentlich immer FFP2 Masken griffbereit, natürlich auch schonmal wieder gänzlich vergessen zwischendurch, wie im Atemschutz - Thema angesprochen.

Aber eines weiß ich, wenn ich Wände und Decken schleifen wollen würde - dann ausschließlich mit einem adäquaten Gerät und entsprechender Absaugung. Und das möchte ich dir ans Herz legen - kauf dir für diese Aufgabe was gescheites damit du lange Freude an dem dann renovierten/sanierten Heim hast!

Ersatzweise - auch wenn du ja schon festgestellt hast das sich die Kosten auch summieren - miete dir ein professionelles Komplettpaket für das Schleifen von Wänden und Decken.

Viele Grüße,
Oliver

Dieser Beitrag wurde editiert von am 01.07.2017, 00:27 Uhr
Begründung: *

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Hallo zusammen,
auch ich hatte viele Überlegungen welchen Sauger ich mir kaufen soll.
Dann habe ich bei Starmix direkt angerufen, was sehr interessant war.
Wichtig ist für nicht-gewerbliche, das viele Sauger die nur mit Klasse L
angeboten werden Klasse M sind, nur ohne Zertifikat, einfach mal nachfragen.
Gewerbliche Anwender müssen wegen der BG einen zertifizierten Sauger haben.
Auch interessant war, das vor dem Sauger gefiltert wird, nicht dahinter.
Kein Motorlager hält lange Baustaub aus. Auch gibt es Sauger, die vor und
hinter den Filtern den Luftstrom messen und dann während des Betriebes
automatisch den Rüttler betätigen, so das immer die volle Saugleistung da ist.
Antistatisch war in der Klasse ebenfalls mit drin.
btw. wer baut wohl die Bosch-Sauger ? :-)

Viele Grüße

 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
 
erstellt von schufi am 30.06.2017, 20:58 Uhr
btw. wer baut wohl die Bosch-Sauger ? :-)
 
Aktuell...
Kärcher, Starmix und Nilfisk.

Gruß GW
 

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Steffen,

wie ist denn der Stand der Dinge?

Gruß


Mark