PSR 18 LI-2 auf einmal tot

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Community,
am Wochenende war dabei einen einfachen Schrank aufzubauen und mein "PSR 18 LI-2 grün" hat einfach den Geist aufgegeben. Habe 2 Akkus, aber es scheint nicht an die Akkus zu liegen, wenn ich den Regelschalter betätige arbeitet der Schrauber nicht und alle Leuchtdioden inklusive der Power-Light- Diode leuchten. Der Akkus waren voll aufgeladen über Nachts.
Kann mir einer einen Tipp geben was ich jetzt machen soll oder wie ich ihn reparieren kann? Welche Ersatzteile ich kaufen soll...?
Ich habe mit dem Schrauber ehrlich sehr wenig gearbeitet, weil ich es sehr selten benutze. Ist nur für zu Hause und für die paar mal wo ich es benutze sollte wirklich nicht einfach so den Geist aufgeben. Bin wirklich sehr traurig darüber, wenn ich überlege was es mich gekostet hat, es war auch nicht gebraucht, also ich bin der erste und einzige, der den Schraube in die Hand hat, daher bin ich ratlos.
Ich bitte Euch wirklich um Hilfe.

MfG Der Traurige
 
Aktivität
Moderator
Branchenerfahrung seit
2009
Branche
Elektrowerkzeug Fachhändler
Geschrieben am
Hallo dertraurige,
willkommen im Bob-Forum! Hier im Forum sprechen wir über die blauen Elektrowerkzeuge von Bosch. Da es sich bei deinem Akkuschrauber um ein Gerät aus der grünen Serie handelt, sind wir hier grundsätzlich der falsche Ansprechpartner.
Dazu kommt, dass man aus der Ferne nicht beurteilen kann welcher Defekt vorliegt, Deshalb solltest du das Gerät in die Hände eines Fachmannes geben. Da bietet sich der Bosch Service an:

Bosch Willershausen
Tel.: 0711/400 40 480
Fax: 0711/400 40 481

Mo - Fr: 8 – 20 Uhr; Sa: 8 – 16 Uhr

Robert Bosch GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen

Gruß
Stefan

 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Stefan,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Sorry, dass ich im falschen Forum gelandet bin, daran merkt man meine verzweiflung ☺. Muss ich es wirklich zu Bosch einschicken? Kann keiner der Profis unter Euch mir paar Ratschläge geben und im Notfall sich es anschauen? Wieviele Fehlerquelle sind im so einem Fall möglich? Was kann in schlimsten kaputt sein? Was würde so einen Ersatzteil kosten? Das sind z.B. Fragen die mich interessieren würden, bevor ich das Gerät einfach einpacke und zu Bosch wegschicke. Ich würde mit Eure Hilfe versuchen das Gerät selber zu reparieren, wenn ich eine Chance sehe. 
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße
dertraurige
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1995
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Hallo dertrauige,

solange man auf dem Gerät noch Garantie hat, würde ich von einer selbst durchgeführten Reparatur immer absehen!
Sobald Du das Gerät geöffnet hast, erlischt die Garantie vollkommen und Du hast definitiv nichts mehr davon!
Also falls Du noch Garantie hast, dann ab zum Service damit. 

Falls nicht, dann könnte man auch zum Fachhändler mit eigener Reperaturwerkstatt gehen. Hier wirst Du aber vermutlich schnell feststellen, dass die Reparatur preislich in der Größenordnung eines neuen Schraubers liegt.

Eine Ferndiagnose ist mit Deiner Schilderung einfach zu schwierig. Denn es könnte der Motor oder die Elektronik sein. Im schlimmsten Fall beides und da würde ich nicht mehr mit Reparieren anfangen!

Meine Meinung!

VG
Berthold

Bosch, professional tools for professional workers! Like us ;-)!

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Berthold,
vielen Dank für Deine Antwort. Wenn ich auf das Gerät noch Garantie hätte, würde ich natürlich sofort zur Reparatur senden. Wie es öffter der fall ist passiert so etwas nur bzw. öffter nach der Garantie.
Wie Du es geschrieben hast:

Falls nicht, dann könnte man auch zum Fachhändler mit eigener Reperaturwerkstatt gehen. Hier wirst Du aber vermutlich schnell feststellen, dass die Reparatur preislich in der Größenordnung eines neuen Schraubers liegt.

Das befürchte ich nämlich. Das ist auch der Grund, warum ich hier Hilfe suche um eventuell es selber hinzubekommen und ich bin mir ziemlich sicher, daß einer von Euch mir helfen kann durch die gesammelten Erfahrungen

Viele Grüße.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Elektro-Installation
Geschrieben am
Mal die ehrliche harte wahrheit: Ein Akkuschrauber, der gewerblich seine 3 oder mehr jahre drauf hat, um aus der Garantie zu sein, hat sein Geld verdient und wird ersetzt durch einen neuen ... Für die 50-300€ macht kein Unternehmer ein Fass auf, nach der Nutzungszeit. Allein die Zeit, den Service anzurufen ist teurer als der Restwert ...

Darüber hinaus ist es bei den blauen Schraubern und sinnvollem Umgang eher so, dass sowas eher auch mal 5-8 Jahre im Einsatz ist, bevor da etwas richtig muckt - und die Technik-/Werkzeugaffinen Leute hier im Forum haben bis dahin eh ein neues Modell in der Hand, weil man es haben kann - nicht, weil man es braucht ;)

Ist bei mir auch nicht anders, wie ich letztens feststellen musste, habe ich auch schon 7 blaue Akkuschrauber oO

Dieser Beitrag wurde editiert von t.paul am 03.05.2016, 18:21 Uhr
Begründung: ...

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
t.paul, ich geb dir soweit Recht was das Gewerbe angeht aber der Fragesteller hat den Schrauber privat, wenig genutzt und ich hab eher den Eindruck der hätte sich "kaputtgelegen" als das er aufgeschlissen wäre.
Womöglich hat nur ein Kontaktzunge etwas Oxid bekommen?
Gruss Willy
 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
@t.paul, danke für den Hinweis. Du hast vollkommen recht, wenn ich mit dem Gerät verdienen würde hätte ich sicherlich kein psr 18 Li 2 das kannst Du mir glauben. Ich habe mit dem Gerät noch nie einLoch gebohrt, sondern nur geschraubt und ich glaube nicht, dass ich mit dem Gerät mehr als 50 Schrauben geschraubt habe,daher bin ich so schockiert, aber wie es aussieht es scheint für Dich normal, dass man in kauf nehmen muss, ständig ein neues Gerät zu kaufen. Ich sehe das aber nicht so. Wenn Du 7 profi Geräte besitz ist natürlich schön für Dich.

Ist bei mir auch nicht anders, wie ich letztens feststellen musste, habe ich auch schon 7 blaue Akkuschrauber oO

Ich muss langsam feststellen, dass es hier nur ums kaufen geht, wenn ich wirklich ein neues  Gerät kaufen muss, weil mit der nichts mehr anzufangen ist, dann wird aus Prinzip kein Bosch mehr sein, so sitz die Enttäuschung bei mir fest.

Viele Grüße.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
dertraurige, das ist nicht ganz fair, hier gehts nicht nur ums Kaufen, im Gegenteil, Hinweise auf Preise und Händler sind ungern gesehen und das Forum ist voller Anwendertips und Tests.
Hier ist auch keine Selbsthilfeportal für die Instandsetzung von Maschinen, weil nämlich der Gastgeber selbst, Bosch,   Reparaturaufträge abwickelt, dennoch gibts gelegentlich Hilfestellung um mögliche Fehlerquellen einzukreisen um grob und vorab beurteilen zu können obs sich noch lohnt oder nicht.
Gruss Willy

 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1989
Branche
Schreinerei
Geschrieben am
@ dertraurige

Der Tipp von Willy ist garnicht so verkehrt.

Neben den beiden Hauptkontaktzungen für + und - wirst du nach weitere kleine Kontakte in deinem PSR finden, für die Akku-Rückmeldung.

Wenn diese oxydiert sind macht dein PSR garnix.
Reinige doch mal die kleine. Kontakte  und biege sie evtl. ganz leicht, aber bitte wirklich nur Minimal nach innen.

Vielleicht geht's dann wieder....
A Wenn nicht bei Garantie einschicken, oder vielleicht ein günstiges Solo-Gerät aus der Bucht Fischen, dann kannst du die Akkus weiter benutzen.

Gruß WW

Dieser Beitrag wurde editiert von wuppwop am 03.05.2016, 21:45 Uhr
Begründung: Bekloppter Autofill


"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"