Staubsauger
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Hallo zusammen,

warum gibt es von Bosch keinen kleinen Staubsauger, wie z.b. von der Firma Fest...

Selbst den Gas25 finden wir noch zu Groß, Bitte Liebes Bosch Team bringt doch mal nen schönen kleinen Sauger auf den Markt, und nicht beim
 Star... zukaufen ! 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1984
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Hallo Jean-Perre,

einen kleinen handlichen Sauger für den täglichen Einsatz als "immer dabei Kofferraumgerät" kann ich mir ebenfalls sehr gut vorstellen.

Seit fast nahezu 20 Jahren besitze ich mehrere Starmix Sauger (u.a. Handwerkerspezialsauger für Steinstaub). Die Ausdauer, Langlebigkeit, Saugkraft und Zuverlässigkeit sind unerreicht. Die elektrische Filterabrüttlung ist allerdings ein unverzichtbares Aussattungsdetail!!

Ich finde, dass die Starmix Sauger zu den besten Saugern am Markt gehören. Diverse große Hersteller lassen "ihre" Sauger beim Spezialisten Starmix (Made in Germany) fertigen. Warum denn nicht auch solch einen "kleinen"?

Auch die Bosch Sauger besitzen die "Starmixgene", deshalb meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Gruß

Bosch1969


BOSCH Professional - von Profis erdacht - für Profis gemacht!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Bosch Mitarbeiter
Geschrieben am
Hallo zusammen,

die Wünsche nach einem neuen Staubsauger nehmen zu, und es wäre für's Pflichtenheft ganz interessant die genauere Spezifikation zu erfahren:

- Einsatzbereich Staubsauger?
o Innenausbau
o Renovierung
o Baustellen reinigen
o Werkstatt
- Größe des Saugers?
- Größe der Räder?
- Saugprinzip?
- Wasser aufsaugen Ja/Nein?
- Behälter rund/quadratisch?
- Lieferumfang?
- Wunsch Marktpreis?
- Sonstige Wünsche?

Helfen Sie mit, den Staubsauger der Zukunft zu definieren! Wir danken schon im Voraus für Ihre Anregungen.

Mit den besten Grüßen
Das Bosch Blau Experten-Team

Dieser Beitrag wurde editiert von Bosch Experten-Team am 17.05.2010, 16:56 Uhr
Begründung: kleine Korrektur


It's in your hands. Bosch Professional.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Beschreibe mal so, Gerät sollte haben :

Schlach-Depot
Gummiräder
Schöner Traggriff (klein nicht wie beim gas 50)
Koffer wo Zubehör hinein kommt (Systainer) der auf dem Gerät befestigt wird
230V Steckdose für Zusatzgerät (Exenterschleifer)
Behälter quadratisch
Wasser Ablassschraube
Filter Clean Funktion

Sollte Saugen Nass/Trocken, Grobe bis Mittlere Stäube wie z.b. Holz bis Normaler Bohrstaub der halt bei der Fertigmontage anfällt

Ganz wichtig klein sollte er sein Behälter sollte so 10 Liter fassen können, halt ein sauger der für die Endmontage gedacht ist.

(Siehe Ctl Mini oder Ctm Midi Geräte vom  Grün,Grau,Schwarzen Wettbewerbskollegen aus Wendlingen



Aktivität
Branchenerfahrung seit
1984
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
Hallo Bob,

hier die Eckpunkte für den neuen „immer dabei“ Sauger:

• Hauptmerkmal: kleiner, leichter handlicher Sauger
• Wichtig: Filter Clean Funktion (elektrischer Filterrüttler)
• Für Montageendarbeiten und im Kundendiensteinsatz
• Nicht für den Werkstatteinsatz sondern im Fahrzeug immer dabei
• Für Schleifstäube, Steinbohrmehl und Steinstaub
• Für kleine Einsätze beim Kunden, die „sauber“ ablaufen müssen
• Behältervolumen max. 10 Liter Staub
• Optional auch mit Papiertüten zu bestücken (kann, muss aber nicht)
• Einschaltautomatik für Elektrowerkzeuge
• Nass- und Trockensauger
• Behälter idealerweise quadratisch (passt somit besser ins Fahrzeug)
• 35 mm Schlauch mit 4 m Länge (auch für Deckenbohrungen geeignet)
• Gummidüse im Lieferumfang dabei
• Eigengewicht maximal 10 kg und Gummiräder

Gruß

Bosch1969

BOSCH Professional - von Profis erdacht - für Profis gemacht!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstiges Baugewerbe
Geschrieben am
Hallo
Den Obigen Punkten kann ich nur zustimmen, bis auf ein paar kleinigkeiten.
* Die Filter-Clean funktion nicht wie beim Kärcher ( ist nämlich totaler misst )
* Die Räder dürfen nicht färben,( allso schwarze Streifen ziehen )
* Papiertüten auf jeden fall
* Saugleistungsregulierung ( wäre vieleicht nicht schlecht )
* Preis so zwischen 200€ - 250€ 

So dann mal Produziert, damit er schnell da ist LooL


          Gruss Andreas
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo,

kann mich den genannten Punkten ebenfalls anschließen, mit folgenden Ergänzungen/Änderungen:

- automatische Filterabrüttlung
- stabile Räder mindest D= 100 mm mit Metallführung
- Andockmöglichkeit für L-Boxx und idealerweise auch für Systainer
- Möglichkeit das Kabel am Gerät um zwei Führungen zu wickeln und zu fixieren für den Transport
- Preis für solide Profiqualität dürfte bei realistischer Betrachtung oberhalb 400 € liegen

Grüße

Tobias Reiter
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Schreiner/ Bautischlerei/ Laden-/ Messe-/ Fenster-/ Türenbau
Geschrieben am
Hallo,

wir sanieren häufig Parkettböden, deshalb sind die schon erwünschten Räder,
welche nicht abfärben, Pflicht.
Desweiteren wäre ein Kabel in anderen Farben als Schwarz,
bzw einfach Eines das nicht abfärbt,
wenn man es hinter sich herzieht oder drüberfährt, genial.

Automatische Filterabrüttlung finde ich auch absolute Pflicht !

Andockmöglichkeit für Systainer wäre auch nicht schlecht.

Gruß

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Schreiner/ Bautischlerei/ Laden-/ Messe-/ Fenster-/ Türenbau
Geschrieben am
Hallo Zusammen

Ich kann ebenfalls den schon genannten Punkten zustimmen. Hier noch einige Ergänzungen:
Da Bosch voll auf L-BOXX setzt sollte das gute Ding auch die Masse der L-Boxx, Zubehör in L-BOXX und Andockung haben. Ebenfalls müsste der Sauger als Grundeinheit (Sackkarre) taugen, dabei sind zwei gute und grosse Räder wichtig, zwei kleinere Lenkrollen und ein höhenverstellbarer Griff den man der Anzahl aufgesetzten L-BOXXEN anpassen kann. 
Das bei diesen Extras der Sauger mehr als 200-250 Euro kostet ist völlig klar, wäre aber schön wenn er unter 650 Euro zu haben wäre.

Gruss

Pius
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1989
Branche
Schlosserei/ Stahl-/ Metallverarbeitung
Geschrieben am
Hallo zusammen

Meine Punkte wurden alle schon berücksichtigt bis auf ein Detail.

Da ich zwischendurch auch in der Werkstattordnung haben will. Sollte die Möglichkeit bestehen einen Grösseren optionalen Behälter dazu kaufen zu können (bis max. 75L nass & trocken).
Bei meinen "alten" Modell konnte ich den Oberteil auf einem anderen Boschmodell aufklicken ( PAS11-25F auf einen G Betonsauger) hatte mir schon viele male geholfen.
Dadurch auch seeeehr flexibel. Der Filterreinigungsmechanismus sollte jedenfalls vorhanden sein.

Gruss Georges

Dieser Beitrag wurde editiert von g.broger am 25.08.2010, 22:11 Uhr
Begründung: vertippt