Unterschied Bosch Akkuschrauber GSR1800-Li zu Akkubohrschrauber GSR 18-2-Li

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
tja wie das Thema schon sagt wo ist da der Unterschied? Zum Akkubohrschrauber GSR 18-2-Li  findet man ja auch auf der HP die Infos aber was ist mit dem 1800er? Optisch unterscheiden sie sich ja auch minimal. Wäre nett wenn da jeman helfen könnte.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
1. Auslandsmodell - nicht für den deutschen Markt, auch wenn er hier gerne angeboten wird und ein "Europa-Modell" ist

2. Eher mit den grünen Schraubern zu vergleichen

3. Wirklich ein Bill..äh...Günstig-Modell ohne Gürtelhalter und LED

4. Lieferumfang sehr beschränkt. Meist das hier nicht erhältliche AL 1814 CV dabei

5. Etwas schwächer und größer als der 18-2-LI.

Der Unterschied zum neuen 18-2-LI plus ist sogar noch größer. Der aht ein 13mm-Futter, 2Ah-Akkus und eine L-Boxx. Aber auch teurer.


Gruß GW

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Danke. Erst einmal. Aber woher nimmst du diese Informationen und wieso ist das Gerät eher er Grünen zuzuordnen?
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Mit dem kleinen Bohrfutter kannst du vieles nicht einspannen.
Mit dem kleinen Akku und den fehlenden Möglichkeiten einen Bit an die Maschine zu stecken ist diese Maschine für meinen Teil nur zum vorbohren oder für kleinere Schraubarbeiten geeignet, zb. Naturschiefer ansetzen oder mal eben ein 8er Loch für die 12er Schraube vorbohren.
Im grünen Bereich, bzw. in der Heimwerkerabteilung gehts meist nur um die Voltzahl (muss hoch sein), am liebsten 2-3 kleine Akkus, einen Riesenkoffer der toll ausschaut und gutem Namen drauf, einen "Schnell"-Lader (egal ob 20 oder 90min) selbverständlich auch 5 Jahre Garantie,  und alles für 79,99eur nur noch bis zum.xxx..
Wie die Technik da drinnen nun ausschaut, welches Getriebe, welche Lager, welche Umschaltmechanik weiss ich nicht, wir haben nur die Ersatzteilleisten, früher gabs in Prospekten diese Schnittbilder wo jeder Laie sofort sehen konnte warum die Maschinen so leicht oder so schwer waren, bzw. warum die eine so teuer, die andere so billig war.
Gruss Willy

 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Danke Willi für deinen Beitrag. Beide Geräte haben ja die gleiche Farbe und das ist ja das Problem. Was schon mal rarauskriegen konnte ist das das maximale Drehmoment minimal sich unterscheidet aber dafür muss es ja auch einen Grund geben
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1994
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
 
erstellt von romannature am 25.05.2015, 06:19 Uhr
Danke. Erst einmal. Aber woher nimmst du diese Informationen und wieso ist das Gerät eher er Grünen zuzuordnen?
Es ist ein ziemlich "schlichtes" Maschinchen;
Letztendlich gibt es im Ausland von Bosch nur die Blaue-Linie; sprich keine Grünen; und so entstehen ab und wann auch mal grüne Maschinen im blauen Gewand.... merkt man auch gleich beim ersten Anfassen...
Aber trotzdem soll der GSR 1800 seine Berechtigung haben...

Den GSR 18-2-LI Plus hätte ich jetzt gerne mal in der Hand; ist von den Daten her ein sehr gutes Einsteigergerät - "ohne Kompromisse"

Grüße,
mibu3000
 
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Ok das nenne ich plausibel. Der Witz ist nur das das Ding momentan günstiger als die Homeserie ist. Ich werde mich wohl aber doch natürlich für eine echte Pro entscheiden. DANKE
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Man sollte bedenken, dass der 1800 leistungstechnisch und preislich eher einem gsr 10,8-2-Li entspricht. Dazu fehlt ja die Gummierung gänzlich... Wenn man schon 18V anfangen will. würde ich den GSR 18-2-LI Plus als Einstieg empfehlen.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Mitunter fühlt man den Preisunterschied schon beim anfassen, stabil und griffig oder wackelig und rutschig?
Ist das Gehäuse in sich stabil, was passiert wenn er wirklich mal volles Drehmoment bringen soll, bei einigen Billigschraubern hatte ich Angst das sie gleich auseinanderfallen.
Oder was ist wenn das Ding mal vom Gerüst fliegt, ist dann alles kaputt oder nur der Akku herausgefallen und es kann weitergehen?
Oder was ist wenn der Schrauber vom neu verlegten Blechdach abrutscht weil er keine punktuellen Gummierungen hat und unten auf einem Auto landet, während der teure Schrauber brav dort liegen bleibt wo man ihn zuletzt abgelegt hat?
Das sind alles Dinge die ein Profi beachtet, die Zahlen auf dem Papier sind schnell vergessen und für uns auch nicht wirklich nachvollziehbar.
Gruss Willy




 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1994
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
 
erstellt von christian.l am 25.05.2015, 08:31 Uhr
Man sollte bedenken, dass der 1800 leistungstechnisch und preislich eher einem gsr 10,8-2-Li entspricht. Dazu fehlt ja die Gummierung gänzlich... Wenn man schon 18V anfangen will. würde ich den GSR 18-2-LI Plus als Einstieg empfehlen.
Ja, so kann man es auch sagen;
Jedoch, wenn man wirklich keine höheren Ansprüche hat und ihn als Einstieg in die 18V-Klasse sieht - OK;

Jetzt ich würd, da wegen ein paar Euronen nicht rumgeizen...

Grüße,
mibu3000