Vergleich von GWS 17-125 CIEX, CIE und CIT

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Architektur-/ Ingenieurbüro
Geschrieben am
Hallo,

ich habe mir kürzlich den Winkelschleifer GWS 17-125 CIEX gekauft.
Leider sind für diesen Winkelschleifer wegen des Gewindes M14x1,5 (statt wie üblich M14x2) einige Zubehörteile (wie z.B. Topfbürsten oder Schleifteller) nicht verfügbar, so dass ich am Überlegen bin, mir ein anderes Modell zu kaufen. Dabei habe ich die beiden Modelle in Betracht gezogen: GWS 17-125 CIE und GWS 17-125 CIT. Der CIT ist derzeit mein Favorit, Preis spielt kein Rolle.

Ich würde den Winkelschleifer nur im privaten Bereich (Haus und Garten) für folgende Aufgaben einsetzen:
  • Schleifen von Holzoberflächen.
  • Trennen, Schleifen und Polieren von Stein (Beton, Granit).
  • Entfernen von Moos, Algen, usw. vom Stein (Beton, Granit).
  • Das Trennen/Schleifen/Polieren von Metall (auch Edelstahl) sollte nicht ausgeschlossen sein (auch wenn z.Zt. nicht angedacht).

Ich habe bereits Folgendes über die 3 Winkelschleifermodelle in Erfahrung gebracht:
  • CIEX und CIE haben eine Drehzahlregelung vom 2800 - 11500 U/Min.
  • CIEX hat zusätzlich eine magnetische Bremse (was "damals" ein Kaufkriterium war, jetzt aber an Bedeutung verliert).
  • CIT hat eine Drehzahlregelung vom 2800 - 9300 U/Min.
  • CIT hat im Vergleich zu CIEX/CIE ein höheres Drehmoment, aber dafür eine reduzierte maximale Drehzahl.

Da ich noch sehr wenig Erfahrung mit Winkelschleifern habe, habe ich folgende Fragen:
  1. Ist der CIT gut geeignet für das Trennen und Schleifen von Holz und Stein (in einer "Empfehlung" habe ich gelesen, dass der CIT für Metallverarbeitung geeignet ist)?
  2. Ist die maximale Drehzahl von 9300 U/Min bei CIT ausreichend die Holz- und Stein-Bearbeitung?
  3. Ist der Motor und/oder das Getriebe des CIT "besser" als der/das von CIEX/CIE (da der Preis von CIT höher ist al der von CIE, bzw. gleicht dem Preis von CIEX, aber der CIT keine magnetische Bremse hat)?
  4. Ist die magnetische Bremse im privaten Bereich wichtig/ausschalggebend (ich habe in einem Video gesehen, dass die Bremszeit ca. 2.5/4.5 Sekunden mit/ohne magnetische Bremse beträgt)?

Ich würde mich über eure Antworten/Ratschläge freuen.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Hallo

Ein GWS für alles ist so eine Sache. Willst Du den 17-125 CIEX behalten oder abgeben? Wenn Du ihn behältst, dann ist das der richtige GWS für die Trennarbeiten. Grad Stein braucht höhrere Drehzahlen. Für das Polieren ist eigentlich keiner der genannten Geräte wirlich geeignet. Für viele der genannten Arbeiten brauchst Du Geräte mit hohem Drehmoment bei niedriger Drehzahl...und da nehme ich persönlich den GWS 17-125 INOX. Willst Du ein handliches Gerät für Schleif- und Reinigungsarbeiten, dann führt kein Weg am GWS 15-125 CITH vorbei.Bei längeren Schleifarbeiten macht sich die Gehäuseform sehr bemerkbar.

Mir schon mehrfach gewünscht die Betonschleifer wären so aufgebaut. aber ich kann nicht jedes Gerät umbauen ;-)

Gruß GW
 

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Ich dachte immer M14 an der Flex ist M14...
Muss man da jetzt auch noch aufpassen das ja die Steigung passt ????
Gruss Willy
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Wartung/ Instandhaltung
Geschrieben am

Ja, Willi, genau das ist es.

Gab hier einige Beträge dazu. Entsprechend passt u. a. auch die Schnellspannmutter nicht.

VG!
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Architektur-/ Ingenieurbüro
Geschrieben am
@higw65: Vielen Dank für die Antwort.

@Stefan K.: Bei meinem GWS 17-125 CIEX lag eine Schnellspannmutter (SDS clic) bei. Es gibt sie also auch für M14x1,5. Leider gibt es keine Topfbürsten oder Schleifteller (für Fiberschleifblätter und Papierschleifblätter) mit diesem Gewinde.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Joo, dann werden auch genug GWS sowie reichlich Zubehör mit vermackelten Gewinden am Start sein!
Denn welcher normal-rational denkende Handwerker käme auf die Idee das das Gewinde diesmal anders sein sollte..?
Nun schon GWS Nummer 2 von der Wunschliste, gleich nach dem Schleifmotor mit Quergriff der nur 76mm Spezialscheiben aufnimmt!!
Menno..
Ich bin bereits vollends bedient mit den unterschiedlichen Aufnahmeflanschen der normalen 14er Gewinden.
Denn nicht bei allen Flanschen passen auch die Milimeterscheiben!!!
Eines Tages hab ich mit Flachfeile am Schraubstock sämtliche Flansche passend gemacht damit das mal ein ENDE hat..und wenn eine Flex dazu kommt wirds als erstes der Flansch auf 08 heruntergefeilt..
Gruss Willy

Dieser Beitrag wurde editiert von willyausdemnorden am 17.03.2017, 16:37 Uhr
Begründung: Nachtrag

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Wartung/ Instandhaltung
Geschrieben am

Hello,

vielleicht hat sich da ja mal was getan. Ich hatte noch diesen Beitrag dazu im Hinterkopf:
Beitrag

VG!
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
 
erstellt von willyausdemnorden am 17.03.2017, 16:33 Uhr
Ich bin bereits vollends bedient mit den unterschiedlichen Aufnahmeflanschen der normalen 14er Gewinden.
Denn nicht bei allen Flanschen passen auch die Milimeterscheiben!!!
Eines Tages hab ich mit Flachfeile am Schraubstock sämtliche Flansche passend gemacht damit das mal ein ENDE hat..und wenn eine Flex dazu kommt wirds als erstes der Flansch auf 08 heruntergefeilt..
Das Problem ist mir völlig unbekannt, egal ob der Winkelschleifer ein Markengerät oder vom Lebensmitteldiscounter ist. Kann es sein, daß das nur bei SDS Muttern zum Tragen kommt? Die normalen Muttern haben doch für solche Fälle zwei unterschiedliche Seiten. Einmal mit Ausdrehung, einmal mit "Nabe".
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Dachdecker/ Zimmermann
Geschrieben am
Moin
Schnellspannmuttern hab ich nicht.
Der untere Aufnahmeflansch darf nicht höher sein als die Scheibe dick ist sonst klemmt sie nicht fest.
Ich hab fast alle Flexen nachgefeilt, egal wie herum die Mutter drauf kam.
Die neueren Flexen passten aber, auich die GWS 18V nimmt die millimeterscheiben so auf.
Gruss Willy
 
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Ich kenne es eigentlich nur so, daß ich die Mutter selbst ganz ohne Scheibe bis auf den Aufnahmeflansch schrauben kann, wenn die Seite der Mutter mit der Ausdrehung zum Flansch zeigt.