Vorteile Excenterschleifer vs. Schwingschleifer?

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Forum,
ich arbeite gerne mit Holz, und die Oberflächenbearbeitung ist hier ein gerne und gut besprochenes Thema.
Für die Oberfläche habe ich den Schwingschleifer GSS 230 AVE Prof. und den Polierer GPO 14 CE mit Vliesscheibe- neben Hobel und Bandschleifer.
Der Trend im Forum geht, wenn ich das richtig verstanden habe, aber mehr zum Arbeiten mit den Excenterschleifern.
Da ich noch mit keinem solchen gearbeitet habe, möchte ich euch fragen, wo die Vorteile des Excenterschleifens gegenüber dem Schwingschleifer liegen.
In meinem Fall nur für Holz, Metalloberflächen bearbeite ich damit nicht.
Vielen Dank, Dietmar Hirsch
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1979
Branche
Industrielle Metallverarbeitung
Geschrieben am
 Hallo Dietmar,

ich habe den GEX 125-150 AVE Professional, und benutze ihn hauptsächlich zum schleifen von Lack, Spachtel und manchmal für Holz und Metall.
Als Schwingschleifer habe ich einen alten Grünen und den GSS 230/280 AVE Professional der den alten abgelöst hat.
Ich muss auch zugeben, das ich eigentlich ein Schwingschleifer Fan bin, bin nämlich damit sozusagen “aufgewachsen”.
Gegen den Abtrag des Excenterschleifers kommt er nicht ran, obwohl die Schleiffläche viel grösser ist.
Das Schleifbild ist beim Excenterschleifers besser.

Jeder hat seine Vor und Nachteile, es kommt auf das Einsatzgebiet an.
Aber das kann dir Bob oder Stefan und bestimmt andere besser als ich erklären.

Gruß
Kony

Geht nicht, gibt es nicht!

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Kony,
vielen Dank für deine Antwort.
Die Vorteile des Excenterschleifers scheinen doch nicht so deutlich zu sein, werde deswegen erst einmal bei meinem Schwingschleifer bleiben.
Schönen Weiberfastnachtstag und gegebenenfalls  frohes Schaffen,
Dietmar Hirsch
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1981
Branche
Sonstiges Baugewerbe
Geschrieben am
Hallo Dietmar,

eine weise Entscheidung. Ich persönlich komme mit dem klassischen Schwingschleifer und dem Bandschleifer auf geraden, ebenen Flächen auch besser zurecht, weil ich den Eindruck habe, diese Geräte feinfühliger führen zu können.
Ein Exenterschleifer macht dagegen ganz schön Ballett. Den setze ich meist nur auf gewölbten, geschwungenen Holz-Flächen oder auf Metalluntergründen ein.
Ich kenne aber auch Leute, die beherrschen den Exenterschleifer, als wäre er ihnen an die Hand gewachsen.
Vermutlich liegt es daran, mit welcher Schleiferart "man groß geworden" ist.
Ich würde anraten, den Gebrauch eines Exenterschleifers erst mal auf vielen Probestücken zu üben und dazu das Gerät eines Freundes zu nutzen, sofern der das Gerät rausrückt.


EHRE, DEUTSCHES VOLK UND HÜTE, TREULICH DEINEN HANDWERKSSTAND. ALS DAS DEUTSCHE HANDWERK BLÜHTE, BLÜHTE AUCH DAS DEUTSCHE LAND. HANS SACHS

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Hallo Dietmar.

Ich habe mich damals ganz bewußt gegen einen Schwingschleifer und für einen Exzenterschleifer (GEX 125-150 AVE) entschieden, weil der mögliche Abtrag eines Exzenters höher aber auch das Finish trotzdem hervorragend ist.
 
Dazu kommt eine große Auswahl an Zubehör (unterschiedlich harte Schleifteller, Filze, Lammfellhauben usw.) die einen Exzenter zu einem universellen Schleifwerkzeug macht.

Den GEX 125-150 AVE kann ich wärmstens empfehlen, weil ich auch bei langen Einsätzen (z.Bsp. Türblätter, Arbeotsplatten) recht ermüdungsfrei damit arbeiten kann.

Vielleicht hilft Dir folgendes Video ein bisschen bei einer Entscheidung:
http://youtu.be/u95TmIosPn4





... ich arbeite weder in der Telekommunikation noch in der Energieversorgung, die Auswahl war leider stark eingeschränkt ,,,

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1981
Branche
Sonstiges Baugewerbe
Geschrieben am
Oh, oh... Jörg, Du bist ja ein Ausgebuffter. :-) Das Video weckt unter Umständen beim eingefleischeten BOSCH-Nutzer, Zubehör-Bedürfnisse, die er bisher gar nicht hatte/kannte. :-) 

Und liebe BOB´s: Bitte genau hinsehen. Diese Art von Produktvorstellung, also diese ruhige, fachlich kompetente Praxisanwendung... genau das mag der Handwerker.
Nicht irgend ein Typ, der mit ein paar effekthaschenden Schlagworten wie "Beste" oder "Stärkste" Maschine ihrer Klasse, und mit lautstarker Musikuntermalung, ganz schnell die L-Boxx zuklappt, so daß man gar nicht deren Inhalt richtig gesehen hat. 
Oder anders ausgedrückt: Dem Mann dort, nehme ich ab, daß er aus eigener Erfahrung weiß, was er sagt. Der braucht nichts abzulesen und vermittelt mir persönlich das Gefühl, ein Gleichgesinnter zu sein, der mich nicht zutexten will. Da ist nichts gekünstelt.


Dieser Beitrag wurde editiert von Hallenser2.0 am 27.02.2014, 09:36 Uhr
Begründung: .


EHRE, DEUTSCHES VOLK UND HÜTE, TREULICH DEINEN HANDWERKSSTAND. ALS DAS DEUTSCHE HANDWERK BLÜHTE, BLÜHTE AUCH DAS DEUTSCHE LAND. HANS SACHS

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
@Hallenser2.0

Naja, wenn man(n/frau) vom "Rutscher" absieht, werden in diesem Video keine wirklichen Bedürfnisse bei mir geweckt. Vermutlich weil ich schon irgendwie alles habe was für mich interessant und vor allem von Nutzen erscheint ...

... und das ist bis auf ganze wenige Ausnahmen (die Grün oder Orange sind) einfach nur Bosch Blau ...  :-)

Aber die Art der Videos selbst finde ich auch gut und würde sicherlich (als Erweiterung zu den üblichen) sehr gut in den BOB-Channel auf Youtube passen da auch dort eine Videolänge nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt.

Die Bosch-Angelsachsen machen es noch geschickter in dem sie Projekte bauen ...
https://www.google.de/search?sourceid=navcl...d+it+with+bosch

... ich arbeite weder in der Telekommunikation noch in der Energieversorgung, die Auswahl war leider stark eingeschränkt ,,,

Aktivität
Moderator
Branchenerfahrung seit
2009
Branche
Elektrowerkzeug Fachhändler
Geschrieben am
Hallo Dietmar,
bei den Schleifern ist wie mit allen anderen Geräten: Das Arbeiten damit hat viel mit Gewohnheit zu tun.
Der Schwingschleifer ist für ebene Flächen ideal, außerdem kommt man mit diesem Gerätetyp in fast jede Ecke. Anwendungstechnich ist er eher für Finishing - Arbeiten gedacht. Der Exzenterschleifer hingegen kann auch für den Grobschliff mit hohem Abtrag eingesetzt werden. Außerdem kann man mit einem GEX auch unebene Flächen besser bearbeiten. Die meisten Profis haben deshalb auch beide Gerätetypen im Maschinenpark.

Gruß
Stefan
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Bosch Mitarbeiter
Geschrieben am
Hallo Dietmar,

die Vorteile des Exzenterschleifers liegen vor allem im höheren Abtrag, was sich dann emerkbar macht, wenn man z.B. mehrere Lackschichten entfernen möchte. Durch die Exzenterbewegung muss auch nicht immer mit der Faserrichtung gechliffen werden, um ein homogenes Schleifbild zu erhalten im Gegensatz zum Schwingschleifer. Der Schwingschleifer entfaltet seine Stärken vor allem beim Feinschliff oder Anschliff großer ebener Flächen.

Mit den besten Grüßen
Das Bosch Blau Experten-Team

It's in your hands. Bosch Professional.

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Hallo Forum, hallo BOB,
vielen Dank für eure Antworten.
Ich hätte eigentlich vom Eindruck her eher dem Schwingschleifer den höheren Abtrag zugedacht, aber das scheint ja beim Excenterschleifer deutlich stärker zu sein.
Wenn,  wie ihr schreibt, auch das Schleifbild sehr gut ist, ist der GEX 125-150 in der L-Box doch ziemlich interessant.
Hatte heute noch ein kurzes Gespräch mit einem Schreiner, der die Staubabsaugung an dem Gerät sehr gelobt hat.
Ich werde dann bald noch mal mit Bad Tölz telefonieren.
Vielen Dank, Dietmar Hirsch