Wer hat Erfahrungen mit Lackfräse?
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstige Holzverarbeitung
Geschrieben am
Hat jemand eine Lackfräse im Einsatz? Wann lohnt sich das? Mir ist das Funktionsprinziop auch nicht so richtig klar.

Grüße
TB
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Sonstige Holzverarbeitung
Geschrieben am
hallo theo,
lohnt sich bei größeren flächen. z.b. ganzen treppen mit dicken lackschichten.
funktioniert ähnlich wie ein rasenmäher. rotierende messer schleifen den lack einfach ab. eher brachiales gerät. wenn die messer falsch eingestellt sind wird natürlich auch material abgetragen. ehrlich gesagt nicht so mein ding.
gibts meines wissens von festool und metabo.
robert
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Maschinenbau
Geschrieben am
Hallo Theo,

als Metabo-Mitarbeiterin möchte ich mich hier gerne einklinken und ein paar Informationen zum Funktionsprinzip der Lackfräse geben:
die Lackfräse ist einzigartig und nur von Metabo!

Sie ist kein „brachiales“, sondern ein sehr fein, stufenlos einstellbares Gerät - aber mit großer Abtragsleistung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schleifgeräten spart man mit der Fräse bis zu 70% an Zeit und hat auch bei Weitem geringere Werkzeugkosten z.B. für Schleifpapier.
Mit einer variablen Frästiefe ist die Maschine sehr vielseitig und flexibel einsetzbar:
Die Maschine fräst Farben und Lacke von ebenen Holzflächen ab, wie z.B. bei Treppen, Fenstern und Möbeln.
Hierfür kann die Frästiefe von 0 bis 3/10 mm eingestellt werden. Gefräst wird mit den insgesamt vier Hartmetall-Wendemessern, die sich am Kopf der Maschine befinden und eine sehr hohe Standzeit aufweisen. Außerdem können die Messer durch einfaches Drehen vierseitig verwendet werden.

Durch die beiden seitlichen Wendemesser kann zeitgleich von zwei Seiten gefräst werden, gerade bei Falzen ideal! Die Fräse ist außerdem mit einer Sicherheitskupplung ausgestattet.

Weitere Infos gibt’s auf metabo.de - hier gibt’s auch einen Film zur Lackfräse:
www.metabo.de/Einsatz-von-Lackfraese-und-Schleifgeraeten.32069.0.html
Oder unter www.lackfraese.de

Bei technischen Fragen steht auch gerne unsere Hotline zur Verfügung: 07022 - 72 -3230.

viele Grüße!
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Schreiner/ Bautischlerei/ Laden-/ Messe-/ Fenster-/ Türenbau
Geschrieben am
Hallo zusammen,

wie bereits erwähnt gibt es die Lackfräse ausschließlich von Metabo, die 2 verschiedenen Modelle findet man hier:  https://www.metabo.com/de/de/maschinen/trennen-schleifen-fraesen/holzbearbeitung/lackfraese/?force_sid=c3t9khgtd11tuk947ni3pon1f2 und alle wissenswerten und wichtigen Informationen findet man auf  http://www.oberfraesetest.de/lackfraese/

Ich besitze selbst die Metabo Lackfräse und möchte sie nicht mehr missen. Ich restauriere hauptberuflich alte Möbelstücke und wo ich früher noch gesundheitsgefährdende Beize verwendet habe nehme ich nun die Lackfräse zur Hand. Sie ist um einiges Effektiver und zudem ist die Zeitersparnis wirklich enorm! An kleinen engen Stellen wo die Lackfräse nicht ran kommt benutze ich noch Beize aber die großen Flächen bearbeite ich nur noch mit der Metabo Lackfräse.

Viele Grüße, Felix
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1997
Branche
Elektroinstallation
Geschrieben am
 Nabend, 
 ich habe auch die Lackfäse zuhause.  Sowas gibt's ja nicht in blau sondern nur in Tannen grün.  Ich kann das vorgenannte bestätigen.  Bei richtiger Einstellung ist es ein sehr effizientes Werkzeug um alte Lackschichten zu entfernen. Ich kann aber nur empfehlen vorher an Reststückchen einmal die Einstellungen und die Handhabung zu üben. Sonst passiert es sehr schnell,  dass man schöne Riefen im Holz hat.  Aber um die groben Lackschichten abzutragen ist die Fräse gut geeignet und ein tolles Tool - der Arbeitsfortschritt ist enorm ^^
Man darf aber nicht erwarten in die kleinste Ecke zu kommen - das geht eher nicht. Am besten ist die Fräse zur Bearbeitung von flächigen Werkstücken zu gebrauchen. Aber auf jeden Fall klare Kaufempfehlung.

Interessant finde ich das sich Metabo hier schon selbst geäußert hat - aber ich denke die Hotline Nummer sollte evtl. raus, das gehört nicht wirklich ins Bosch Forum. Ansonsten würde sich mancher sicherlich über die objektive und sachliche Meinung der Konkurrenz freuen. Aber nach dem Datum zu urteilen kam da wohl nicht mehr viel. 

Dieser Beitrag wurde editiert von markushorganer am 13.03.2016, 22:46 Uhr
Begründung: Edit

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Es handelt sich nicht um Metabo selbst sondern um eine Mitarbeiterin von Metabo.
Fraglich ob Metabo den User autorisiert hat um hier im Namen von Metabo zu schreiben.
Zudem finde ich es schon grenzwertig das hier für Konkurenzprodukte derart Werbung gemacht wird.
Das ist ja als wenn im BMW Autohaus ein Audi vorgestellt wird...

... was aber nicht heißen soll das die Tannengrünen Geräte nichts taugen, ganz im Gegenteil...