Höherer Materialabtrag in nur zwei Schritten:
Neues Bosch „2-step“-Schleifsystem für Winkelschleifer

Deutliche Zeitersparnis bei der Oberflächenbearbeitung

  • Neue Keramik-Fiberscheibe für noch höheren Abtrag im ersten Schritt
  • Optimierte SCM-Vliesscheibe für glattere Oberflächen im zweiten Schritt
  • Zeitersparnis von bis zu 25 Prozent bei Kombination der neuen Schleifmittel

Mit dem Bosch „2-step“-Schleifsystem für Winkelschleifer können Handwerker in nur zwei Schritten Bau- und Edelstahloberflächen glatt schleifen. Das optimierte System bietet einen noch höheren Abtrag gegenüber dem bisherigen und spart Handwerkern bis zu 25 Prozent Zeit im Vergleich zum herkömmlichen Schleifen mit mehreren Fiberscheiben unterschiedlicher Körnung hintereinander. Das System deckt alle gängigen Anwendungen ab, beispielsweise das Verschleifen grober bis feiner Schweißnähte. Zum Einsatz kommen jeweils eine Fiberscheibe und eine SCM-Vliesscheibe (SCM = Surface Conditioning Material), die genau aufeinander abgestimmt sind: Mit der Fiberscheibe wird zunächst die Schweißnaht entfernt. Die anschließende Bearbeitung mit der SCM-Scheibe sorgt für eine glatte Oberfläche mit feiner Struktur.

Keramik-Fiberscheibe für noch höheren Abtrag im ersten Schritt

Die neue Fiberscheibe „Best for Metal + Inox“ hat eine längere Standzeit und bietet einen höheren Abtrag als bisherige Zirkon-Fiberscheiben. Grundlage dafür ist das verwendete Keramik-Korn: Es ist härter, zäher und bricht besser als Zirkon, wodurch es sich kontinuierlich selbst schärft. Dadurch ist weniger Druck bei der Materialbearbeitung nötig. Ein Kühlwirkstoff, der auf der Oberfläche der Keramik-Fiberscheibe aufgebracht ist, minimiert zudem Blaufärbungen. Die neue Fiberscheibe „Best for Metal + Inox“ eignet sich gleichermaßen für die Bearbeitung von Bau- sowie Edelstahl. Bosch macht Handwerkern damit die Wahl des richtigen Schleifmittels leicht.


Optimierte SCM-Vliesscheibe für glattere Oberflächen im zweiten Schritt

Die neue Generation der SCM-Vliesscheibe sorgt durch einen höheren Kornanteil gegenüber der bisherigen Scheibe ebenfalls für einen höheren Abtrag. Gleichzeitig hinterlässt sie eine glatte, gleichmäßige Oberfläche ohne sichtbare Kratzer. Baustahl ist dadurch optimal für die Lackierung oder Pulverbeschichtung vorbereitet, Edelstahl für das Satinieren. Grundlage für die gute Oberflächenqualität nach der Bearbeitung ist die Elastizität der SCM-Scheibe. Auf dem flexiblen Trägermaterial ist ein ebenso flexibles Nylonfaservlies mit feiner Körnung angebracht. Diese Materialien wirken wie eine Feder und verhindern, dass die Schleifmittel tief in das Werkstück eindringen. Darüber hinaus folgt das Schleifmittel der bestehenden Oberflächenstruktur. So können auch auf unebenem Untergrund gute Schleifergebnisse erzielt werden.

Erhältlich sind die Keramik-Fiber- und SCM-Vliesscheiben in handelsüblichen Größen für Winkelschleifer, unabhängig von der Marke. Bosch bietet unterschiedliche Profi-Geräte an, darunter den GWS 19-125 CIE Professional. Dieser eignet sich dank Drehzahlvorwahl besonders gut für das Arbeiten mit dem „2-step“-Schleifsystem. Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer. Änderungen sind vorbehalten.


Bosch Kompetenz im Schleifmittel-Segment

Bosch deckt mit seinem Schleifmittel-Programm das gesamte Spektrum vom Handschliff über das Schleifen mit Elektrowerkzeugen bis hin zum Einsatz mit Stationärgeräten für unterschiedliche Werkstoffe ab. Bei der Produktentwicklung und dem Fertigungsprozess kommt Bosch die mehr als 135-jährige Erfahrung von sia Abrasives zugute, einem von Bosch 2008 erworbenen, weltweit führenden Hersteller von innovativen Schleifmitteln.