Erfahrungen zur Akku Heckenschere GHE60

Aktivität
Branchenerfahrung seit
1998
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Hallo, wer hat hier die GHE60 im Einsatz und kann etwas über das Gerät. Wie durchzugsstark ist sie und wie sieht es mit der Handlichkeit aus?

aus dem echten Nordfriesland!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Wenn ich jetzt schreibe was ich denke...dann wird mir wieder vorgehalten ich würde das Ganze durch eine blaue Brille sehen. Aber in den Tiefen des Forum schlummern noch diverse Eindrücke zu dem Gerät...und sie sind immer noch so.

Es ist kein Leichtgewicht. Das mal vorab. Man kann sie nicht mit einer normalen Heckenschere vergleichen. Wer aber mal mit einer Stihl HS 80/81 gearbeitet hat...in der Kathegorie spielen die GHEs. Habe mittlerweile alle Drei...als die 60R, die 60T und durch Zufall noch eine 70R bekommen.
Das R steht für Robust...und das passt auch.
Man kann sie mit den Garten-Pro- oder den 36V Werkzeug-Akkus nutzen. Macht mein Vater immer. Mit den Werkzeugakkus wiegt sie 1kg weniger. Bei längeren Nutzungen empiehlt sich der Gürtel. Den bekommt man oft recht günstig zusammen mit dem GBL 860. Der Luftkanone.
Die T ist fürs Trimmen...also dem feinen Schnitt...und die Messer sind sauscharf. Habe ich schon selbst erlebt...nur auf der Werkbank beim Reinigne ein Mal abgerutscht und sofor hing ein Hautlappen vom Finger weg.

Also ich habe meine HS 81 R verkauft...und es bis Heute nicht bereut.

Gibt nur ganz wenige kleine Mankos. Der Messerschutz geht nur schwer ab...blöde konstruiert und...ein erhabenes Bosch-Logo hätte das Gerät optisch noch ansprechender gemacht.

Naja...und eben die Tatsache, dass man bei den Gartengeräten nie erweitert hat. Keine Hochentaster, kein Kettensäge...und und und...

Also wer 36V-Akkus besitzt...auch wenn es nur die 4Ah sind...dem kann ich das Gerät empfehlen. Die Anderen...sollten auf ein anderes Akku-System setzen, denn nur für eine Heckenschere die 36V-Akkus kaufen...lohnt nicht.

Gruß GW
 

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Ich kann von den blauen Gartengeräten nur abraten. Besitze den GRA 53 (Antrieb funktioniert nur sporadisch, Messer ist m.M.n. und lt. Sabo Schrott, plus weitere "Kleinigkeiten"), GHE 70 R spinnt seit dem 3. o 4. Einsatz und mag meine 36v 4ah akkus nur noch nach gutem Zureden, GFR 42 läuft bislang ohne Probleme, muß allerdings nur Rasenkanten ausputzen (zum Gurt hatte sich Gerald ja schon geäußert). Maschinen sind 1-2 Jahre alt und werden bei meinen Eltern im Garten eingesetzt - die GHE 70 R hatte ich kürzlich bei einem Kunden dabei, wo sie sich jedoch der Arbeit komplett verweigerte. Ich bin Landschaftsgärtner und bereue es zutiefst, für Bosch Garten recht viel Geld aus dem Fenster geworfen zu haben, um privat keine Aspen mehr vorhalten zu müssen. Die mickrige Produktpalette tut ihr Übriges. Wenn ich heute noch einmal vor der Entscheidung stünde, würde ich mich aus der orange-weißen Akku-Gartenabteilung bedienen. Was Bosch (zumindest bei mir) abgeliefert hat, ist alles, aber garantiert kein Profiwerkzeug. Evtl habe ich lauter Montagsprodukte erwischt - spielt aber keine Rolle, da die Palette ja eh nicht erweitert wird. Wieder nix Ganzes und nix Halbes, Gerald kann da ja ein bekanntes und berechtigtes Lied davon singen. Ergo: Finger weg von Bosch blau "Garten" Gruß Mark
Gelöschter Benutzer
Geschrieben am
Im Übrigen: der Versuch, das ganze Gelumpse wieder zu verkaufen, ist mehrfach gescheitert. Will kein Mensch haben.
Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Verkaufen kann man die Sachen schon, aber deutlich unter Wert. Das zeigt dann auch wie die Sachen angenommen worden sind.

Wobei ich persönlich mit den Geräten keinerlei Qualitätsprobleme hatte. Allerdings ist mir das mit den Akkus auch schon zu Ohren gekommen. Meine da wurde dann auch erwähnt, dass es da wohl Änderungen bei der Software gab.

Bei den Messern und dem Antrieb habe ich bislang auch keine Ausfälle, weder beim 48er, noch beim 53er. Der 48er dient derzeit nur als Mulcher bei uns im Garten und mit dem 53er habe ich übers Jahr gesehen einige 1000 qm auf dem Firmengrundstück gemäht, weil der eigentliche Hausmeister ausgefallen war.

Ich finde es eben nur wieder mal bezeichnend wie man mit der ganzen Sache umgegangen ist. Die Verantwortlichen sind wohl weg...und die Anwender können jetzt damit leben. Gibt da ja einige Bereiche wo man sich versucht hat (Workwear, HD-Reiniger etc.). Frage mich dann immer warum man solche Experimente macht. Weil es so toll und was Neues ist? Weil sich vielleicht Jemand im Konzern profilieren will?
Daher sage ich auch immer...entweder richtig oder gar nicht. Schade nur, dass man mit den Kapazitäten und dem Budget...sicher einige viel wichtigere Geräte hätte bauen und verkaufen können. Und ja...das wusste man vorher. Auf die aber...dürfen wir als Anwender leider noch warten...wenn sie denn überhaupt mal kommen und diverse Anweder wechseln dann eben zu Mitbewerbern.

Auch die Gartengeräte waren ein guter Ansatz...nur leider durch das viel zu kleine Portfolio von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Ich werde sicher meine Geräte die nächsten Jahre weiter verwenden...aber empfehlen...nur unter den oben gennnten Bedingungen.

Leider befürchte ich...Bosch hat daraus nicht gelernt.

Gruß GW
 

ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Klempner/ Gas-/ Wasser-/ Heizung-/ Lüftungsinstallation
Geschrieben am
hi
die grüne ist handlich aber taugt nix
die schafft nur blätter...
die "andere" schafft 3cm zu schneiden
habe noch eine grüne mit strom die wird verkauft weil schneidet nicht
arthur
Aktivität
Branchenerfahrung seit
1998
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Danke für die Antworten, da noch keine 36V Geräte oder Akkus vorh. sind, geht es dann wohl zu Husqarna. Mit unserem Aufsitzmäher mit Knickgelenk bin ich sehr zufrieden.

aus dem echten Nordfriesland!

Aktivität
Branchenerfahrung seit
nicht freigegeben
Branche
Telekommunikation, Energieversorgung
Geschrieben am
Auch wenn ich das nur ungern schreibe, weil ich wirklich von den Garten-Pro-Ansätzen überzeugt war...es ist der bessere Weg.

Gruß GW

Dieser Beitrag wurde editiert von higw65 am 26.10.2018, 10:39 Uhr
Begründung: *


ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.