Zurück

Schlaghammer mit SDS max
GSH 11 VC Professional

879,00 EUR

Unverbindliche Preisempfehlung ohne MwSt.

im Handwerkerkoffer mit Zusatzhandgriff

Der leistungsstärkste Bosch SDS max-Schlaghammer mit Vibration Control

Drucken

Lang lebe der Boschhammer!
Höchste Langlebigkeit durch unser spezielles NitroDur Verfahren
Finde heraus wie!
Mehr

Technische Daten

Die wichtigsten Daten

Nenneingangsleistung 1.700 W
Schlagenergie 23 J
Schlagzahl bei Nenndrehzahl 900 – 1.700 bpm
Gewicht 11,4 kg
Werkzeugabmessungen (Breite) 110 mm
Werkzeugabmessungen (Länge) 680 mm
Werkzeugabmessungen (Höhe) 236 mm
Werkzeugaufnahme SDS max
Verpackungsabmessungen (Breite x Länge x Höhe) 450 x 730 x 170 mm
Spannung, elektrisch 230 V
Geräusch-/Vibrationsinformation

Vorteile

Der leistungsstärkste Bosch SDS max-Schlaghammer mit Vibration Control

  • Er liefert eine Schlagenergie von 23 Joule und sorgt für eine außerordentliche Abtragsleistung beim Meißeln
  • Langlebig dank extrem robuster Metallkomponenten
  • Typisch längliche Bauform eines Abbruchhammers, ideal für senkrechte Abbrucharbeiten und intensive Meißelarbeiten

Funktionen

Angenehmes Arbeiten dank geringer Vibrationen durch Gummilager/Schaumkissen an den Griffen
Beste Arbeitsergebnisse bei gleichbleibender Geschwindigkeit dank elektronischer Regulierung der Geschwindigkeit – selbst unter Last
Optimale Kraftübertragung für große Bohrhämmer
Bau Die professionellen Elektrowerkzeuge für den Bau von Bosch.

Lieferumfang

im Handwerkerkoffer mit Zusatzhandgriff

Bestellnummer: 0 611 336 000

879,00 EUR
Unverbindliche Preisempfehlung ohne MwSt.

Aktuell ausgewählt

Im Preis enthalten:

  • Zusatzgriff (ET-Nr. 1 615 132 129)
  • Fetttube (ET-Nr. 1 615 430 010)
  • Maschinentuch
  • 1 x Spitzmeißel, SDS max, RTec Speed, 400 mm 2 608 690 167
  • Handwerkerkoffer (ET-Nr. 1 615 438 492)


EPTA-Procedure 05: Einzelschlagenergie

Procedure 05 der European Power Tool Association (EPTA) liefert ein gemeinsames Verfahren zur Bestimmung der Einzelschlagenergie von Bohr- und Schlaghämmern.

Es definiert eine standardisierte Messmethode, die für Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Werkzeugen und teilnehmenden Unternehmen sorgt.

Zwar sind die in diesem Procedure definierten Parameter standardisiert, jedoch können die tatsächlichen Parameter z. B. aufgrund von unterschiedlichen Arbeitsbedingungen, Bohrerabmessungen, Zustand des Werkstücks usw. abweichen.